Weißkrautsalat mit Ananas – Rohkostbeilagen mit dem OmniBlend

Weißkrautsalat mit Ananas Tonschale

Wenn der OmniBlend eines kann, dann das: Zerkleinern! Dank Pulstaste funktioniert das auch mit Zwiebeln, Karotten, oder, wie hier, Weißkohlblättern, die wir zu Krautsalat verarbeitet haben. Der Kohl wird – das mag für Puristen ein Nachteil sein – eher stückig; er lässt sich mit dem Mixer natürlich nicht in die feinen Streifen verarbeiten, wie wir sie aus klassischen Weißkrautrezepten kennen. Dem Geschmack tut das aber keinen Abbruch.

 

Weißkohl zerkleinert Durchschlag

Zutaten für Weißkraut-Ananas-Salat:

200 – 300 g Weißkohl
500 ml Wasser
1/4 Ananas
1 kleine Zwiebel oder 2 Stangen Frühlingszwiebel

500 ml Wasser in den Mixbehälter geben, grob zerkleinerte Kohlblätter hinzugeben und die Pulstaste sehr kurz betätigen. Warten, bis der Inhalt sich wieder beruhigt hat und erneut ganz eben die Pulstaste betätigen. 5-6 Pulsvorgänge genügen in der Regel, dann ist der Kohl so stückig wie oben im Bild zu sehen. Die Kohl-Wasser-Mischung durch ein Sieb oder einen Durchschlag gießen und abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit eine Vinaigrette zubereiten:

4-5 EL Olivenöl
1 EL Essig
1 Knoblauchzehe
1 TL scharfen Senf
Salz, Pfeffer, Chili zum Abschmecken

Zutaten für die Salatsauce in einer Schüssel verrühren.

Ananas und Zwiebel (oder Frühlingszwiebel) schälen und in feine Stücke schneiden. Zerkleinerten Weißkohl, Zwiebel und Ananas mischen, die Vinaigrette darübergeben und umrühren.

Weißkohl hat eine milde Schärfe, die auch in diesem Salat zu schmecken ist. Durch das Chili lässt sich die Schärfe noch etwas hervorheben.

Für das klassische Weißkrautsalat-Rezept werden die Kohlstreifen zerkleinert und gesalzen, ruhen etwa eine halbe Stunde und werden dann mit Händen durchgeknetet, damit sie weicher werden. Bei der stückigen Variante ist das nicht unbedingt erforderlich, wer aber empfindlich auf rohen Kohl reagiert, kann das so handhaben – oder die Kohlstücke kurz blanchieren.

 

Weißkrautsalat Schüssel Löffel