Grüner Herbstsmoothie

Mangold Apfel Pflaume Orange Zutaten weißer Tisch

Saisonale Zutaten für den Herbstsmoothie

Lust auf etwas Herbstliches? Diese Zutaten findet Ihr im Moment problemlos auf dem Markt, im Bioladen und in jedem Supermarkt. Möglich ist oft auch die Kombination von Obstsorten aus dem eigenen Garten mit saisonalen grünen Gemüsesorten – oder umgekehrt!

Für diesen Smoothie bietet es sich an, die dunkelgrünen Hälften der Mangoldblätter zu verwenden. Das gibt einen ordentlichen Chlorophyllschub für den Körper.

Die hellen Teile des Mangolds sollten aber nicht weggeworfen werden. Sie können als Gemüse gedünstet werden (zusammen mit ein wenig Zwiebel und Knoblauch) oder in den nächsten Tagen wiederum in einen Smoothie wandern, der eine helle oder gelbe Farbe haben soll – z.B. zusammen mit Fenchel und Mango, Orange und Pfirsichen.

Äpfel Kiste

Zutaten für den Herbstsmoothie

eine große Handvoll Mangoldgrün
1 Apfel
1 Orange
3 Pflaumen
200 ml Wasser

Zubereitung

Die dunkelgrüne Hälfte der Mangoldblätter abschneiden, waschen und verlesen (die hellen Stiele lassen sich gut dünsten und als Gemüse verzehren, oder , Apfel waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien, Orange schälen und in grobe Stücke schneiden. Pflaumen waschen, halbieren und entkernen.

Wer mag, kann noch ein, zwei Scheiben Ingwer dazugeben, das wärmt, stärkt das Immunsystem und beugt Erkältungen vor.

Alle Zutaten in den OmniBlend geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

Merken

Mangold-Grapefruit-Smoothie

Mangold Apfel Grapefruit Pflaume Tisch

Bringt doch mal Eure Leber auf Touren!

Gerade ist Mangold-Saison, und zum herben Geschmack des Mangold passt eine bittere Grapefruit ganz hervorragend. Dazu zwei große Pflaumen und zwei Äpfel, um den Geschmack ein bisschen abzumildern, und schon habt Ihr ein Rezept für einen großen, verdauungsfreundlichen Smoothie!

3-4 Blätter Mangold
1 Grapefruit
2 Äpfel
2 große Pflaumen
300 ml Wasser

Mangold, Äpfel und Pflaumen waschen. Grapefruit schälen und in grobe Stücke brechen, Äpfel vierteln und vom Stielansatz befreien, Pflaumen halbieren und entkernen. Alle Zutaten mit Wasser in den Mixer geben und 90-Sekunden-Programm starten.

Mangold Grapefruit Pflaume Apfel Glas

Mangold Tisch Draufsicht

Mangold-Orange-Kokos-Smoothie

Frischer Fund vom Markt: Mangold – sieht nicht nur gut aus, sondern ist supergesund und versorgt Euch mit einer Menge Kalium und Kalzium.
Für den Smoothie-Mixer ist Mangold eine absolut klassische Zutat, und in Kombination mit Orange, Ananas und Kokoswasser ein schnell gemixtes Rezept gegen den Winterblues.
Vor der Oxalsäure müsst Ihr übrigens keine Angst haben – die wird Euch (und Euren Zähnen) nur dann gefährlich, wenn Ihr keine Abwechslung in Euren Smoothie-Alltag bringt, sondern ausschließlich Mangold und Spinat als grüne Blattgemüse verwendet.

2-3 Mangold-Blätter
1 Tasse Ananasstücke
1 Orange
1 Tasse Kokoswasser

Mangold gründlich waschen, Ananas und Orange schälen und in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten in den Mixer geben und cremig mixen.

Mangold vs. Erdbeere

Kaum zu glauben – hier sind Erdbeeren verarbeitet! Die waren allerdings aus dem eigenen Garten und nicht so intensiv rot wie gekaufte TK-Erdbeeren, daher blieb die Farbe so schön grün wie es sich für einen Grünen Smoothie gehört!

Erdbeeren und Mangold passen geschmacklich supergut zusammen!

Spinat und Mangold (ca. 2/3 Spinat)
ein paar (8-10) Blätter Rucola
2 weiche Birnen
1/4 Avocado
eine Handvoll TK-Erdbeeren
250 ml Wasser

Mit dem 90-Sekunden-Programm mixen.

MangoldvsBirne