Bärlauch-Pesto

Pesto Schale Drahtkorb Draufsicht

Gesunde Blätter haltbar machen

Pestos sind – wie Pasten – eine gute Methode, um frisch gepflückte Kräuter, die sich nicht trocknen lassen, haltbar zu machen. Mit Bärlauch funktioniert das ganz hervorragend!

Das Grundrezept ähnelt dem anderer Pestorezepte. Hier ist eine vegane Variante. Statt der Cashewkerne kann auch ein Hartkäse wie Peccorino oder Parmesan verwendet werden.

Zutaten:

1 Handvoll Bärlauchblätter
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne (oder Pinienkerne)
1/2 Tasse Cashewkerne
3/4 Tasse Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Zubereitung:

Cashewkerne und Sonnenblumen- /Pinienkerne in den OmniBlend geben und mahlen. Aus dem Behälter nehmen und in eine Schüssel geben.

Olivenöl, Bärlauchblätter, Knoblauchzehen sowie Salz und Pfeffer in den Mixer geben und cremig mixen. Mischung in die Schüssel geben und mit einem Löffel die gemahlenen Kerne unterziehen. Sofort servieren oder in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn das Pesto länger gelagert werden soll, sollte die Mischung im Schraubglas mit einem sauberen Löffel oder Spatel glattgestrichen und mit Olivenöl bedeckt werden.

Pesto Schale Holztisch Draufsicht

Merken

Merken

Löwenzahnpesto

Löwenzahnpesto Schale Schild Blüten

Frisches Pesto lässt sich nicht nur zu Pasta reichen, sondern auch als Brotaufstrich oder Dip verwenden. Und Pesto muss nicht immer nur aus Basilikum, Pinienkernen und Pecorino bestehen. Um vegane Varianten zuzubereiten, eignen sich Cashewkerne perfekt als Käseersatz, und das in den Supermärkten inzwischen allgegenwärtige Basilikum kann durch viele unterschiedliche grüne Blattgemüse ausgetauscht werden.

Für dieses vegane Löwenzahnpesto habe ich Blätter frisch im Garten gepflückt, gründlich gewaschen und verlesen und mit jeweils 1/2 Tasse Sonnenblumen- und Cashewkernen kombiniert.

Löwenzahnpesto Draufsicht Zutaten Schildchen

1 Handvoll Löwenzahnblätter
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
1/2 Tasse Cashewkerne
3/4 Tasse Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Cashewkerne und Sonnenblumenkerne in den OmniBlend geben und mahlen. Aus dem Behälter nehmen und in eine Schüssel geben.

Löwenzahnpesto Schild Löwenzahn Schälchen Knoblauch

Olivenöl, Löwenzahnblätter, Knoblauchzehen sowie Salz und Pfeffer in den Mixer geben und cremig mixen. Mischung in die Schüssel geben und mit einem Löffel die gemahlenen Kerne unterziehen. Sofort servieren oder in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren.

Löwenzahnpesto Blüte Schild

Hummus

 

Hummus drei Gläser Tisch Hochformat

Hummus kommt in der arabischen Küche seit Jahrhunderten täglich auf den Tisch. Die Beilage aus pürierten Kichererbsen, Sesampaste (Tahin), Zitronensaft und ein paar Gewürzen ist schnell und einfach gemacht und liefert gesunde Proteine, jede Menge B-Vitamine, Ballaststoffe und Antioxidantien.

Hummus Kichererbsen Behälter

Rezept:

250 g Kichererbsen
4 EL Tahin
3-4 EL Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel zum Abschmecken

Kichererbsen über Nacht in ausreichend Wasser einweichen. Einweichwasser abschütten, Kichererbsen spülen und in einem Topf mit Wasser bedecken und 45-60 min kochen, bis die Kichererbsen sich zwischen den Fingern zerdrücken lassen. Kochwasser abschütten, aber in einem zweiten Gefäß auffangen. Knoblauchzehe pressen oder sehr fein hacken.

Kichererbsen in den Mixbehälter geben und mit der Pulstaste unter Zuhilfenahme des Stößels pürieren. Wenn die Messer leerlaufen, Masse mit einem Silikonspatel wieder Richtung Messer schieben und erneut mit der Pulstaste arbeiten. Etwas Kochwasser dazugeben, bis das Kichererbsenmus cremig ist. Dann die übrigen Zutaten hinzugeben und mit niedriger Geschwindigkeit noch einmal gut vermischen.

In einer Schale servieren, etwas Olivenöl auf das Hummus geben und mit frischer Petersilie garnieren.

Ein ähnliches Rezept gibt es hier: http://www.smoothie-mixer.de/blog/hummus-selber-machen-mixer

 

Kichererbsen Behälter Hochformat

Hummus drei Gläser Draufsicht Tisch