Superexoticfreshundgesund – Grünkohlsmoothie

Grünkohl wird ja gern als erstes genannt, wenn es um die Vorteile saisonal und regional verfügbarer Zutaten geht – kein Wunder bei der Fülle an Vitaminen, Mineralstoffen und Nährstoffen, die der Kohl selbst nach dem ersten Frost, nach dem Einfrieren und nach dem Kochen noch aufzuweisen hat.

Aber wenn ich an den exotischen Früchten vorbeigehe, die der Obsthändler auch Ende November noch draußen stehen hat, fällt es mir ganz schön schwer, konsequent zu bleiben – und deshalb schlagen wir der Nachhaltigkeit heute mal ein Schnippchen und mixen den Grünkohl mit einer Auswahl an exotischen Früchten, die für tolle Geschmackserlebnisse sorgen:

2-3 Grünkohl-Blätter
1 Kakifrucht
1 Orange
1 Papaya
1 Kiwi
3-4 weiche Datteln
300 ml Wasser, eventuell 2-3 Eiswürfel

Wenn Ihr ein wenig Wärme nötig habt, gebt noch zwei bis drei Scheiben Ingwer dazu!

Grünkohl-Blätter waschen und nach Belieben den groben Stiel entfernen. Kakifrucht waschen, vom Blattansatz befreien, Orange nach Belieben schälen und in Stücke brechen, Papaya waschen, in Stücke schneiden und nach Belieben mit oder ohne Kerne verwenden, Kiwi schälen und vierteln. Alle Zutaten in den Mixer geben und cremig mixen.

Die sperrigen Grünkohl-Blätter können, wenn der Mixer sie nicht sofort in die Messer zieht, mit dem Stößel nach unten gedrückt werden. Mixdauer: ca. 90 Sekunden bis zwei Minuten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.