Sauerampfer vs. Birne

Die Sauerampfer wächst am Teich und lacht mich schon seit Tagen so auffordernd an, in der Kräuterspirale ist die Zitronenmelisse endlich wieder zu sehen, im Obstkorb liegen noch zwei weiche Birnen, und das Gemüsefach im Kühlschrank hat noch ein paar Reste zu bieten…
Das Ergebnis ist ein erfrischender Frühlingssmoothie mit vielen unterschiedlichen Geschmackskomponenten.

SauerampfervsBirne
5 Blätter Sauerampfer
5 Blätter Spinat
ein paar Blätter Rucola
ein paar Blätter Zitronenmelisse
2 Birnen
1 Orange
1/2 Banane
1/4 Avocado
300 ml Wasser

Zutaten waschen, evtl. schälen und mit dem 90-Sekunden-
Programm cremig mixen.

 

3 Kommentare zu “Sauerampfer vs. Birne

  1. Ähnliches zerhackte mein Omniblend hete Morgen:Mangold,Babyspinat,Rukkola,Avocado,Banane,Zitrone,Apfel,Ingwer,Birne, tk-Erdbeeren…lecker

  2. Ich wollte was mit Sauerampfer machen und hab dieses Rezept gefunden, von dem ich erst nur mäßig überzeugt war. Ich hatte kein Rucola da, deshalb habe ich es ohne gemacht, es war aber wirklich sehr lecker. Die Avocado braucht man aber m. E. nicht.

    • smoothoperator am :

      Ich geb Dir Recht, manchmal ist weniger mehr… die Avocado macht das Ganze noch etwas cremiger, aber bei einem Smoothie, der in erster Linie frisch und etwas säuerlich schmeckt, kann sie gut weggelassen werden. Das Weglassen und Ersetzen ist ja sowieso der größte Spaß am Mixen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.