Warenkorb  

Keine Produkte

0,00 € Gesamt
zzgl. Versand

zur Kasse

Kontaktieren Sie uns!

Kakaobohnen

Kakao ist mehr als nur ein süßes Instant-Getränk für Kinder, das in Pulverform in gelben Plastikdosen angeboten wird... Kakao war in seiner Heimat Mittelamerika ursprünglich nur Erwachsenen vorbehalten. Die Bohnen wurden nach der Fermentation zu einem herben Gewürztrank verarbeitet, der aus Wassser, Kakao, Mais, Vanille, Cayennpfeffer und etwas Salz bestand. Bei den Azteken galten sie als Geschenk des Gottes Quetzalcoatl, wurden in Opfergaben verwendet und dienten als Zahlungsmittel. Das Fruchtfleisch der Kakaobäume wurde außerdem zu einem alkoholhaltigen Getränk vergoren. Erst in Europa wurde Kakao durch die Weiterverarbeitung unter Zugabe von Zucker und Milch zu dem Genussmittel, das wir heute kennen.

Kakao

Zu Recht gilt Kakao als Superfood: roher Kakao enthält den höchsten Eisen- und Magnesiumgehalt, der in Pflanzen gefunden wurde, mehr Kalzium als Milch, viele Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und zahlreiche Antioxidantien. Der regelmäßige Konsum rohen Kakaos wirkt vorbeugend gegen Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes, er senkt den Blutdruck und fördert die Verdauung. Und dass Schokolade glücklich macht, ist ebenfalls kein Märchen:

Wird roher Kakao regelmäßig verzehrt, fördert das die Ausschüttung bestimmter Neurotransmitter im Gehirn, die Glückgefühle auslösen oder verstärken: Serotonin, Endorphine, Phenylethylamin und Anandamid heißen die Zauberstoffe, die gegen depressive Verstimmungen wirken und Gefühle des Wohlbefindes auslösen. In kleinen Mengen sind diese Stoffe tatsächlich noch in Schokoladenstückchen zu finden - in wirksamer Menge aber nur in rohen Kakaobohnen oder Kakaonibs, den gebrochenen Bohnen.

Rezepte:

Schoko-Mint-Whip 

WeiterlesenOmniBlend-Shop