Unser Weihnachtsmenü – Suppe als Vorspeise

Cremige Suppe mit Mehlschwitze

Ob mit Blumenkohl, Brokkoli, Fenchel oder Rosenkohl – dieses Rezept ist die perfekte Eröffnung für das festliche Weihnachtsmenü. Sie lässt sich sehr gut schon am Vortag vorbereiten und muss nur noch erhitzt werden.

So kann auch mal eben die Zeit überbrückt werden, wenn die Zubereitung des Hauptmenüs länger dauert als geplant…

Zutaten:

1/2 Blumenkohl
2 TL Salz
Muskat, Pfeffer und Salz zum Abschmecken
65 g Margarine
2 EL Mehl

Zubereitung:

Blumenkohl von Blättern befreien und waschen. In einen mittelgroßen Topf geben und mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen, 2 TL Salz dazugeben und so lange köcheln lassen, bis der Blumenkohl weich ist, aber noch ein wenig Biss hat. Blumenkohl aus dem Kochwasser nehmen und auf einem Teller beiseite stellen. Blumenkohlwasser in ein separates Gefäß geben und ebenfalls beiseite stellen.

Margarine in den Topf geben und zum Schmilzen bringen, dann das Mehl darüber streuen.

Mit einem Schneebesen das Mehl in die Margarine einrühren und unter Zugabe von etwas Kochwasser glattrühren.

Nach und nach das Blumenkohlwasser unter Rühren in die Mehlschwitze geben, bis eine sämige Masse entstanden ist. Wenn das Glattrühren beim ersten Mal nicht so richtig gelingt – keine Sorge: Durch das Mixen im OmniBlend bleibt kein Klümpchen übrig!

Die Suppe zusammen mit dem halben Blumenkohl in den OmniBlend-Behälter geben. Deckel aufsetzen und 30-Sekunden-Programm betätigen.

Anschließend wieder in den Topf gießen und mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken. Vor dem Servieren noch einmal erhitzen, damit die Suppe eine angenehme Verzehrtemperatur hat.

Ergibt ca. 4-5 Teller Suppe.

Bitte die Hinweise zum Mixen heißer Zutaten beachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.