Macht warm ums Herz: Rote Bete und Orange

Rote Bete Birne Orange Heidelbeeren Glas Mixer Salat

Rote-Bete-Smoothie mit Birne und Orange

Wenn Ihr mal wieder mehr eingekauft habt als Ihr eigentlich braucht: Wir schieben schnell ein zweites Rezept für einen Roten Smoothie nach, damit die guten Knollen nicht alt werden!

Heute kombinieren wir die Rote Bete mit Orange, Birne, Heidelbeeren und ein wenig Salat. Der ist hier rotlaubig, die Farbe der Bete und der Beeren ist aber so intensiv, dass dieser Smoothie bestimmt nicht braun und unansehnlich wird, wenn Ihr diese Zutaten miteinander mixt.

Übrigens macht schon die rote Farbe “warm ums Herz”. Wem das nicht genügt, kann noch ein wenig Ingwer dazugeben, das wärmt dann im Herbst so richtig durch.

Zutaten:

1 Rote-Bete-Knolle
1 Orange
1 Birne
1/2 Tasse voll Heidelbeeren
1 Handvoll Salat
200 ml Wasser

Zubereitung

Rote Bete waschen, eventuell schälen und vierteln. Orange schälen und in Stücke brechen. Birne waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien. Heidelbeeren und Salat waschen. Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser (und, wenn gewünscht, 2-3 Scheiben Ingwer) in den Mixbehälter geben. 60-Sekunden-Programm starten.

Rote Bete Birne Orange Heidelbeeren Glas Draufsicht

 

Merken

Apfel-Salbei-Smoothie

Apfel Salbei Glas Brettchen Bindfaden Holztisch von oben

 

Die ersten Äpfel im Garten sind reif! Kleine, nicht genormte, nicht perfekte Geschenke aus der Natur, und so unglaublich lecker, dass die Vorfreude schon beginnt, wenn der Baum im Frühjahr blüht…

 

Die ersten Äpfel aus dem eigenen Garten! Perfekt für einen schnellen Grünen Smoothie.

 

Der Weg zum Apfelbaum führt am Salbeistrauch vorbei, und da liegt es doch nahe, diese Kombination einfach mal auszuprobieren, oder?. Heute als Smoothie und in den nächsten Tagen als Saft. Mit Salbei aromatisierter Apfelsaft, das klingt doch auch gut…

Wie jedes Kraut solltet Ihr den Salbei sparsam verwenden, sonst kommen die Äpfel geschmacklich nicht gegen sein Aroma an – und dann schmeckt Euch der Smoothie vielleicht nicht mehr. Mischt einfach ein paar Salbeiblätter unter anderes Grün, das etwas neutraler ist: Möhrengrün zum Beispiel oder frischer Pflücksalat.

Zutaten:

eine Handvoll Pflücksalat
5-6 Blätter Salbei
3-5 Äpfel, je nach Größe
200 ml Wasser

Salat und Salbeiblätter gründlich waschen und verlesen. Äpfel waschen, vierteln, Stielansatz entfernen und gegebenenfalls auch Kerngehäuse entfernen (Gartenäpfel bieten dort häufig kleinen Tieren Platz). Alle Zutaten in den Mixer geben und mit dem 60-Sekunden-Programm cremig mixen.

 

Apfel Salbei Brettchen Bindfaden Holztisch

Merken

Frohes Neues Jahr!

familientauglich

Und – wie startet Ihr ins Neue Jahr? Mit vielen guten Vorsätzen? Gesund leben, Sport treiben, weniger Kaffee trinken? Macht Euch doch keinen Stress und beginnt das Jahr einfach mit einem grünen Smoothie. Morgen trinkt Ihr dann wieder einen. Und übermorgen auch. Nicht etwa, weil Ihr Euren Vorsätzen gerecht werden wollt, sondern weil es gut schmeckt. Der Rest kommt dann ganz von allein. Wetten?

Hier ist ein simples Rezept für Tag 1:

1 Handvoll Petersilie oder Mischung aus Petersilie und Salat
1 Birne
1 Apfel
1/8 Avocado
300 ml Wasser

Petersilie (und Salat) waschen und verlesen. Birne und Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien. Avocado aus der Schale löffeln. Alle Zutaten in den OmniBlend-Behälter schichten und mit dem 60-Sekunden-Programm cremig mixen.

Das OmniBlend-Team wünscht Euch ein Frohes Neues Jahr mit vielen guten, ideenreichen, erfüllenden Tagen. Bleibt gesund!

Sellerie Apfel und Co Tonbecher Holzboden Draufsicht

 

Schnell gezaubert: Aus Zutaten, die Ihr zuhause habt

Salat Nektarine Apfel

Ein schneller, heller Smoothie, zubereitet aus den Vorräten, die die Küche gerade hergab:

ein paar große Salatblätter (Kopfsalat aus dem Garten)
2 Äpfel (frisch vom Baum gepflückt)
1 große Nektarine (naja, Supermarkt 😉 )
1/4 Limette (geschält)
200 ml Wasser

Salat, Äpfel und Nektarine gründlich waschen, Nektarine entsteinen, Äpfel vom Stielansatz befreien, Limette schälen. Alle Zutaten in den OmniBlend-Behälter geben und die 90-Sekunden-Taste betätigen.
Tipp: Wenn Ihr reife Früchte verwendet, schmeckt der Smoothie viel intensiver!

Salat Nektarine Apfel Behälter Draufsicht

Ananas-Koriander-Smoothie

drei Becher Ananas-Smoothie Draufsicht

Schnupfennase ade – und auch der Husten hat keine Chance, wenn Ihr Euch diesen leckeren Smoothie mit Ananas und Koriander gönnt:

1 Handvoll Salatblätter
ein paar Blätter Koriander
2-3 Scheiben Ananas
1 Apfel
1/8 Avocado
200 ml Wasser

Salatblätter und Koriander waschen, Ananas schälen, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien, Avocado aus der Schale löffeln. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und mit dem 90-Sekunden-Laufprogramm cremig mixen. Ein paar Kakaonibs auf den Smoothie geben – das schmeckt in dieser Zusammensetzung hervorragend.

 

drei Becher Ananas-Smoothie schräg

drei Becher Ananas-Smoothie

 

Lion´s Mouth

Smoothie Glas Arbeitshandschuhe

Ab in den Garten, etwas frischen Löwenzahn gepflückt, mit einem Rest Salat und etwas Obst gemixt, und schon ist der Energiekick für die Renovierungspause fertig.

1 Handvoll Salat (z.B. Batavia)
1 Handvoll Löwenzahn-Blätter
1 Kiwi
1/2 Limette
1 Apfel
250 ml Wasser

Salat und Löwenzahn gründlich waschen und verlesen. Kiwi und Limette schälen, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien. Alle Zutaten in den Mixer geben und mit höchster Geschwindigkeit mixen.

Medjool-Datteln im Smoothie

Medjool-Datteln

Whooo – noch nie soo leckere Datteln gegessen! Medjool-Datteln sind die größere, gehaltvollere und fruchtigere Variante der Dattelfamilie.

Trotz eines Zuckeranteils von etwa 70 % gelten Datteln als gesunder und nahrhafter Snack, weil sie kalorienarm sind und kein Fett enthalten. Wie alle Trockenfrüchte sind sie randvoll gepackt mit Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen – so enthalten sie zum Beispiel mehr Kalium als Bananen, außerdem Eisen, Kupfer und Zink, Kalzium, Magnesium, Vitamin C und D und einige B-Vitamine.

Ihre verdauungsfördernde Wirkung ist bekannt, und dass sie sich zum gesunden Süßen von Speisen eignen, liegt auf der Hand. Als vollwertiger Zuckerersatz können Datteln beispielsweise zu Trockenfrüchtepüree (http://omniblend.de/blog/gesunde-suesse-trockenfruechte-pueree/) verarbeitet werden, und im Smoothie verleihen sie nicht nur Süße, sondern überlagern auch bittere Geschmäcker anderer Zutaten. Wer zu getrockneten Datteln greift, statt seinen Heißhunger mit Schokolade zu stillen, tut seinem Körper etwas Gutes – und wer sich beim Einkaufen für Medjool-Datteln entscheidet, freut sich auch noch über unglaubliche Geschmackserlebnisse!

Grüner Smoothie mit Datteln, Orange und Salat

1 Handvoll Batavia-Salat
1 Orange
1 Banane
4 Datteln
1 TL Chiasamen
1 TL Moringapulver
300 ml Wasser

Datteln und Chiasamen ca. 2 Stunden in Wasser einweichen. Salatblätter gründlich waschen, Orange und Banane schälen und in Stücke brechen, Datteln entsteinen. Alle Zutaten in den Mixer geben und mit dem 90-Sekunden-Programm mixen.

Datteln Orange Salat

Kleiner Chlorophyll-Schub: Spirulina im Smoothie

Im Kühlschrank lag noch ein Kopf Romana-Salat – aber ehrlich gesagt, trau ich diesem Pseudo-Salat ja nie so recht über den Weg, was den Gehalt an Inhaltsstoffen angeht, vor allem, wenn die Dinger noch aus dem Discounter stammen… Also musste ein wenig Spirulina her. Für die Farbe eines jeden Smoothies ohnehin ein Gewinn, finde ich :-).

Spirulina Löffel Romana Zutaten

1 Romana-Salat
1/2 Mango
1 Apfel
1/2 Limette
1 kleine Banane
1 EL Spirulina
400 ml Wasser

Salat waschen und grob zerkleinern, Mango und Limette schälen, Apfel viertel (achteln) und Stielansatz entfernen, Banane schälen.

Alle Zutaten im Mixer 90 Sekunden cremig mixen und frisch genießen!

Spirulina Romana BehälterSpirulina Romana