Grün, grüner Petersilie

 Petersilie Melone Apfel Avocado Kurkuma Glas Trinkhalm

Ein perfekter grüner Smoothie dank Petersilie

Petersilie ist mit seinem extrem hohen Gehalt an Chlorophyll eine optimale grüne Zutat für Smoothies. Und keine Angst – Petersilie hat zwar einen charakteristischen Eigengeschmack, ist aber in dieser Kombination dank der intensiv schmeckenden Melone und der cremigen Konsistenz ausgesprochen lecker. Für die Gesundheit gibt es noch einen Teelöffel Kurkuma und ein wenig Pfeffer dazu. Kurkuma wirkt entzündungshemmend und verdauungsfördernd und stimuliert das Immunsystem, sollte also eigentlich spätestens im Herbst in keinem Smoothie mehr fehlen. Der Pfeffer sorgt dafür, dass der Kurkuma vom Körper besser aufgenommen wird und liefert zusätzlich einen besonderen Kick für die Geschmacksnerven.

Zutaten

eine gute Handvoll Petersilie
1 Apfel
1/4 bis 1/2 Galiamelone
3-4 Teelöffel Avocadofruchtfleisch
1 Teelöffel Kurkuma, gemahlen
1/2 Teelöffel Pfeffer, gemahlen
200 ml sehr kaltes Wasser

Zubereitung

Petersilie waschen und verlesen, Apfel waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien, Melone entkernen, schälen und in grobe Stücke schneiden, Fruchtfleisch aus der Avocado löffeln. Zusammen mit allen weiteren Zutaten in den OmniBlend-Behälter geben und mit dem 60-Sekunden-Programm zu einem cremigen Smoothie verarbeiten.

Petersilie Melone Apfel Avocado Kurkuma Glas nah

Rucola-Smoothie-Bowl

Rucola Birne Pfirsich Melone Calendula nah

Sonniges aus der Schüssel

Bowls sind Trend – auch wenn es um grüne Mahlzeiten geht. Es werden die gleichen Zutaten verwendet wie für einen Smoothie, gemixt werden diese jedoch ohne oder mit sehr wenig Flüssigkeit. So lassen sich die guten Inhaltsstoffe langsam und genussvoll Löffel für Löffel essen.

Für diese Smoothie-Bowl haben wir Rucola mit Birne, Melone und Pfirsich kombiniert und als Topping getrocknete Berberitzen und Calendula-Blüten verwendet.

Rucola Birne Pfirsich Melone Calendula Löffel

Alle Zutaten enthalten Inhaltsstoffe, die für einen wahren Schub an Mineralien, ätherischen Ölen, sekundären Pflanzenstoffen, Enzymen und Vitaminen sorgen. Sie wirken sozusagen therapeutisch. Der Geschmack lässt dabei nicht zu wünschen übrigen, und die Zubereitungszeit ist einfach optimal: Zutaten in den Mixbehälter geben, Mixer starten und mit Hilfe des Stößels Richtung Messer schieben. Anschließend in eine Schale geben und mit getrockneten Beeren, Blütenblättern oder auch Nüssen oder anderen Superfoods garnieren.

Zutaten:

1 Handvoll Rucola
1 Birne
1/2 Melone (hier: Galia)
1 Pfirsich

Zubereitung

Rucola waschen und verlesen, Birne vierteln und vom Stielansatz befreien, Pfirsich vierteln und entkernen, Melone schälen und in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten in den OmniBlend-Behälter geben und Taste LOW betätigen. Zutaten mit dem Stößel nach unten drücken, bis die Messer das Mixgut einmal vollständig erfasst haben. Dann mit Taste HIGH cremig mixen oder 35-Sekunden-Programm starten. Mixgut in eine Schale füllen und nach Belieben garnieren.

Calendula-Blüten sollten Sie bei einer Korbblütler-Allergie nicht zu sich nehmen!

Rucola Birne Pfirsich Melone Calendula Draufsicht

 

 

 

 

Merken

Erdbeer-Melonen-Slush

Melonen-Erdbeer-Slush

Gut gegen die Hitze: Für dieses wunderbare Kaltgetränk habe ich erst Eis gecrusht und dann Melone, Erdbeeren und Limette zu einem Püree verarbeitet. Ich musste leider teilen 😉

1/4 Wassermelone
2 Hände voll Erdbeeren
1/2 Limette (geschält) oder Saft einer halben Limette
2-3 kleine Stängel Minze
nach Belieben Agavendicksaft oder Holunderblütensirup
20-30 Eiswürfel

Erdbeeren waschen und von Grün befreien. Melone aus der Schale löffeln oder schälen und in grobe Stücke schneiden. Limette schälen oder auspressen. Minzeblättchen vom Stängel zupfen und waschen.

Eiswürfel in den Mixbehälter geben, Wasser hinzugeben, bis etwa zwei Drittel der Eiswürfel mit Wasser bedeckt sind. Mit der Pulstaste das Eis crushen. Aus dem Behälter in eine Karaffe gießen. Dann Melone, Minze, Erdbeeren und Limette bzw. Limettensaft in den Behälter geben und mit mittlerer Geschwindigkeit cremig pürieren. Falls mehr Süße gewünscht ist, 1-2 EL Agavendicksaft oder Holunderblütensirup hinzugeben. Das Fruchtpüree auf das Crusheis geben und etwas schwenken oder umrühren, dann in Cocktail-Gläser füllen und sofort im Schatten genießen!

Melonen-Erdbeer-Slush Querformat

Super Mel

Omniblend Erdbeersmoothie Draufsicht

Aus Melisse, einem Stück Melone und einer Handvoll Erdbeeren lässt sich ein perfekter Sommersmoothie zaubern:

1/8 Wassermelone
1 Handvoll Erdbeeren
1/2 Limette
1 Handvoll Zitronenmelisse
1 Apfel
100 ml Wasser
1-2 Hände voll Eiswürfel

Wassermelone aus der Schale löffeln oder schneiden, Erdbeeren waschen, verlesen und vom Stielansatz befreien, Limette schälen, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien.

Zutaten bis auf die Eiswürfel in den Mixer geben und mit dem 60-Sekunden-Programm mixen. Dann Eiswürfel hinzugeben und mehrere Male die Pulstaste betätigen. Schließlich kurz mit Taste High mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Entweder slushy – mit feinen Eisstücken – oder eiskalt genießen!

Variation: Statt des Wassers 50 ml Tonic-Water und etwas mehr Eis verwenden und als alkoholfreien Cocktail servieren.

Erdbeeren Limette Melone Melisse Apfel Behälter Draufsicht Erdbeeren Limette Melone Melisse Apfel Brettchen hoch

 

 

Grüne Pause

Ein sommerlich-fruchtiger Smoothie für die Frühstückspause:

eine Handvoll Spinat oder grünen Salat
eine Handvoll Petersilie
1/3 Melone (z.B. Galia)
1/3 Mango
1/4 Avocado
1/8 Limette
300 ml Wasser
5-6 Eiswürfel

Spinat (Salat) und Petersilie waschen, Melone, Mango, Avocado und Limette schälen und in Stücken in den Mixbehälter geben. Wasser und Eiswürfel hinzufügen und die 90-Sekunden-Taste betätigen.
Entweder frisch genießen oder zum Mitnehmen in einem Schraubglas (Marmeladenglas) aufbewahren.

Petersilie Mango Melone Avoc SchraubglasPetersilie Mango Melone Avoc Schraubglas vor Bildschirm

 

Kräuter und Melone!

In diesem grünen Smoothie sind die Reste der letzten paar Tage gelandet:

Rucola, Koriander, Petersilie
1/4 Melone
1 Apfel
1 Banane
1 Orange
250 ml Wasser

KräutersmoothieBehälter

Melone, Banane und Orange schälen und in Stücke schneiden, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien, alle Zutaten in den Behälter geben und im OmniBlend mit dem 60-Sekunden-Programm mixen.

 

TAG 6: Koriander vs. Melone

Koriander vs. Melone – ungewohnte Geschmackserlebnisse im Glas

eine Handvoll Koriander
eine Handvoll Spinat oder Feldsalat
1/4 Melone
1/4 Mango
1/2 Banane
1/2 Apfel
eine Scheibe Ingwer
ein paar Eiswürfel
250 ml kaltes Wasser

Zutaten waschen, gegebenenfalls schälen und in Stücke schneiden. In den Mixer geben und mit dem 60-Sekunden-Programm cremig mixen.

Tag6Zutaten

Die meisten Menschen verbinden Koriander mit exotischen Gerichten aus Asien – und tatsächlich spielt er sowohl in der Traditionellen Chinesischen Medizin als auch in der Ayurvedischen Heilkunde seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle. Inzwischen ist aber auch die Schulmedizin auf die Heilwirkung des Korianders gestoßen. Vor allem im Hinblick auf die zunehmenden Fälle von Antibiotika-Resistenzen könnte der Koriander eine wichtige Rolle spielen, denn seine Wirkstoffe nehmen es auch mit hartnäckigen Krankheitserregern auf und sorgen dafür, dass Giftstoffe ausgeleitet werden.

In der Naturheilkunde wird Koriander bei Verdauungsbeschwerden, chronischen Entzündungskrankheiten, Infektionen, rheumatischen Beschwerden oder auch zur Entgiftung und Ausleitung von Schwermetallen eingesetzt.

In der Küche eignet sich Koriander als Zutat zu Gemüsesuppen und verleiht Currys ihren typischen Geschmack. Auch die mexikanische Küche kommt ohne ihn nicht aus: Er ist unverzichtbar für die Herstellung von Salsa und Guacamole. In Pesto-Rezepten ist Koriander eine gute Alternative zum altbewährten Basilikum, und natürlich macht er sich auch in Smoothies hervorragend als grüne Zutat.

Bitte beachten Sie, dass auch Heilkräuter unerwünschte Nebenwirkungen haben können und dass es Umstände gibt, unter denen Sie bestimmte Kräuter nicht zu sich nehmen sollten.

Sorgen Sie für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.