Tomaten-Ananas-Salbei-Salsa

Tomate Ananas Salbei Salsa Glas Draufsicht Tuch Brot

Mit dieser Salsa bringt Ihr Abwechslung auf den Tisch! Ananas und Tomaten passen hervorragend zusammen, und hier kommt noch der Salbei dazu, der für eine ganz besondere Geschmacksnote sorgt. Ob Ihr die Beilage scharf würzt (mit Chili oder Cayennpfeffer) oder einfach nur ein wenig Pfeffer und Salz dazugebt, bleibt Euch überlassen. Passt hervorragend zu Brot und Salaten, aber auch als Beilage zum Grillen oder zu mexikanischen Gerichten mit Reis und Bohnen.

Zutaten

4 Tomaten
1/4 Ananas
4-5 Salbei-Blätter
1 Zwiebel
1-2 Knoblauch-Zehen
3-4 EL Öl
Saft einer halben Zitrone oder Limette
Salz, Pfeffer, nach Wunsch Cayenne-Pfeffer oder Chili

Zubereitung

Tomaten, Ananas und Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Knoblauch fein hacken, Salbeiblätter in feine Streifen schneiden. Zutaten in eine Schüssel geben, Öl, Zitronensaft und Gewürze dazugeben und abschmecken.

Passt gut zu Grillgut, zu Reis und Bohnen oder zu frischem Brot.

Schönes Mitbringsel: Salsa sieht auch im Schraubglas gut aus.

Tomate Ananas Salbei Salsa Glas Brot Tuch

Frisch vom Strauch: Die (roten) Tomaten sind in der Salsa gelandet!

Tomaten Strauch reif

Merken

Merken

Sommersmoothie mit Ananas und Sellerie

Zeit, die Sonne ins Glas zu holen!

Ein leuchtend gelber Smoothie, der auch noch gut schmeckt und viele gesunde Vitamine liefert, sorgt für einen guten Start in die Woche!

Zutaten

2-3 Stangen Sellerie
1/4 Ananas
1 Apfel
1 Orange
1-2 TL Kurkuma
200 ml Wasser

Zubereitung

Sellerie waschen und in etwa fingerlange Stücke schneiden, Ananas und Orange schälen und in grobe Stücke schneiden, Apfel waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien. Obst in den Mixbehälter geben, Wasser und Kurkuma dazugeben und 60-Sekunden-Programm starten.

Wer mehr Süße (und Sättigungsgefühl) benötigt, kann noch eine Banane hinzufügen:

 

Gut vorbereitet

Gut vorbereitet!

So lassen sich Smoothies in Einpersonenhaushalten gut portionieren und vorbereiten: Einfach die passend gekauften Zutaten waschen oder säubern und grob zerkleinert in ein großes Schraubglas füllen.

Die Smoothie-Mischung kann auf diese Weise sogar eingefroren werden und ist dann schnell zur Hand, wenn der Smoothie morgens (oder während der Arbeitszeit) zubereitet werden soll.

Sellerie-Ananas-Smoothie

ca 2 Stangen Staudensellerie
1/4 Ananas
1/2 Birne
1/2 Kiwi
1/4 Avocado
kaltes Wasser

Staudensellerie waschen, Ananas und Kiwi schälen, Birne waschen und vom Stielansatz befreien. Avocado-Stück aus der Schale nehmen.
Zum Aufbewahren/Einfrieren die Zutaten passend schneiden und in ein großes Schraubglas stellen/schichten.
Vor dem Mixen kaltes Wasser in das Schraubglas füllen, während die Zutaten noch im Glas sind. Dann den gesamten Inhalt des Glases in den Mixbehälter geben und das 60-Sekunden-Programm starten. Glas ausspülen und Smoothie wieder ins Glas füllen. So kann auch der fertige Smoothie gut transportiert oder noch ein paar Stündchen aufbewahrt werden.

PS: noch ein Vorteil – diesen Smoothie könnt Ihr eiskalt genießen!

Wir wünschen ein gesundes Fest und einen grünen Rutsch!

So viele Mahlzeiten in so kurzer Zeit – das gibt es nur zu Weihnachten! Wer dafür sorgen will, dass die Völlerei nicht auf den Bauch und aufs Gemüt schlägt, kann jedoch ein wenig vorsorgen.

Zum einen kann ein Smoothie gut eine Mahlzeit ersetzen. Das kann das Frühstück sein oder auch eine Zwischenmahlzeit am späten Vormittag, bevor es mit den großen Festessen im Kreis der Familie losgeht. Der Smoothie sättigt nachhaltig und meldet Eurem Körper frühzeitig, dass er nun genug hat.

Er versorgt Euch mit allen Vitaminen, Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen und Mineralien, die der Körper benötigt. Außerdem sorgen Ballaststoffe und Enzyme für eine gute Verdauung.

Das größte Plus: Ein Smoothie lässt sich blitzschnell zubereiten! Hier ist das Rezept für eine Person:

Zutaten

1 Handvoll Koriander
1/2 Birne
1/8 Ananas
3 TL Avocado-Fruchtfleisch
1 Glas kaltes Wasser

Zubereitung

Koriander waschen und verlesen, Birne vom Stielansatz befreien, Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden, Avocado-Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Alle Zutaten zusammen mit dem großen Glas Wasser in den OmniBlend geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

Die Zutaten oxidieren schnell, dann nimmt die schöne grüne Farbe ein bräunliche Färbung an. Deshalb gleich trinken!

Rote-Bete-Ananas-Smoothie

Eisenmangel? Rote Bete im Smoothie könnte Abhilfe schaffen… Rote Bete enthält besonders viel Eisen (sowie die Vitamine A, C und B, außerdem Kalium, Calcium, Magnesium, Folsäure und weitere Nährstoffe). Mit einer Knolle deckt man 20 Prozent des Tagesbedarfes an Eisen. Die weiteren Zutaten (Ananas, Orange und Ingwer) sind nicht nur für den Geschmack zuständig, sondern steuern weitere Vitamine, Enzyme und Nährstoffe bei. Ergebnis: Farbe top, Geschmack optimal, Wirkung perfekt!

Zutaten:

1 Rote-Bete-Knolle
1/4 Ananas
1 Orange
1/4 Mango
3-4 Scheiben Ingwer
200 ml Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten schälen (wer Angst vor roten Händen hat, trägt beim Schälen der Roten Bete Latex-Handschuhe), in grobe Stücke schneiden und mit 200 ml Wasser in den OmniBlend-Behälter geben.

60-Sekunden-Programm starten und den Smoothie Schluck für Schluck genießen. (Ergibt 2-3 Portionen)

Erkältungs-Smoothie mit Ananas

Therapeutisch wirksam: Ananas im Smoothie hilft bei Erkältungen

Grüne Smoothies sind supergesund, das weiß inzwischen jedes Kind. Vor allem die grünen Zutaten haben daran einen großen Anteil, weil sie den Körper nicht nur mit zahlreichen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, sondern auch mit dem wertvollen Chlorophyll versorgen. Häufig wird darüber vergessen, dass auch bestimmte Obst- oder Gemüsesorten eine unmittelbare therapeutische Wirkung haben.

Ananas ist während der Erkältungssaison die Zutat der Stunde. Denn ihre hohe Nährstoffdichte, die vielen Vitamine und besonders der unschlagbare Anteil an Enzymen – die Ananas enthält neben Amylase, Perodixase und Invertase vor allem das hochwirksame Bromelain – helfen bei Entzündungen und stärken das Immunsystem nachhaltig. Bei Erkältungskrankheiten der oberen Atemwege ist der Effekt nach dem Trinken eines Smoothies mit Ananas sofort spürbar: Die Nase wird frei, und wir können endlich wieder durchatmen.

Unser Rezept enthält neben der Ananas ein großes Stück Mango für den Geschmack sowie eine halbe Zitrone, die die Vitamin-C-Dosis erhöht und schließlich ein Stück Ingwer zum Aufwärmen.

Zutaten

1/4 Ananas
1 Handvoll Feldsalat oder Koriander
1/2 Mango
1/2 Zitrone
2 Scheiben Ingwer
200 ml Wasser

Zubereitung

Ananas, Mango und Zitrone sowie Ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden, Feldsalat oder anderes Grün waschen und verlesen. Zusammen mit dem Wasser in den Mixbehälter geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

 

Merken

Merken

Rote Bete und Trauben – Farbe für die Gesundheit

Rote Bete Ananas Traube Ingwer Glas Flasche Band

Nicht nur grüne Pflanzenfarbe (Chlorophyll) wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus – auch die roten Farbstoffe, die in roten und blauen Trauben, Beeren und Knollen stecken, haben es in sich. Antocyane sind wertvolle Radikalenfänger, schützen vor degenerativen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und wirken entzündlichen Prozessen entgegen.

Rote Bete Ananas Traube Ingwer Glas Trinkhalem Trauben Holztisch

Ein guter Grund also, einfach mal einen roten Smoothie zu trinken! Weil es draußen gerade herbstlich wird, mixen wir außerdem noch ein wenig Ingwer mit (Wer den nicht mag, lässt ihn einfach weg.).

Zutaten

1 Handvoll dunkle Trauben
1 Rote-Bete-Knolle
1/4 Ananas
3-4 Scheiben Ingwer
eventuell 1 Apfel
250 ml Wasser

Zubereitung

Trauben waschen, Rote Bete und Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden, Ingwer schälen oder waschen, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien. Alle Zutaten mit Wasser in den OmniBlend-Behälter geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

Löwenzahn-Ananas-Smoothie

Löwenzahn Ananas Apfel Mango Glas zwei Trinkhalme Tuch

Löwenzahn kennt wirklich jedes Kind! Er wächst in Parks und Gärten, auf Wiesen und Brachen, an Wegesrändern und in Pflasterfugen. Die perfekte Zutat also, um einfach mal einen Wildkräutersmoothie zu probieren!

Im Frühjahr tauchen die ersten Blättchen auf, die noch mild und zart schmecken. Sie werden gern für Salate verwendet, eignen sich aber auch hervorragend für einen Frühlings-Begrüßungs-Smoothie. Den ganzen Sommer über schieben sich dann frische Blätter aus der Erde und liefern Nachschub an Vitaminen, Bitterstoffen, ätherischen Ölen und antibiotisch wirkenden Inhaltsstoffen.

Die Blätter lassen sich gut selbst sammeln, wenn einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. So sollten Wegesränder an viel befahrenen Straßen gemieden werden, und Hundeauslaufwege sind auch nicht unbedingt ein bevorzugtes Sammelrevier. Häufig lacht Euch aber auch frischer, großblättriger Löwenzahn in Bioläden oder in arabischen Supermärkten an.

Löwenzahn Ananas Apfel Mango Glas Deckel Tuch

Im Sommer wird´s tropisch!

Im Sommer lassen sich die manchmal etwas bitteren Blätter gut mit tropischen Früchten kombinieren, so wie in diesem Löwenzahn-Ananas-Smoothie.

Zutaten

eine Handvoll Löwenzahn
2 Scheiben Ananas
1/2 Mango
Saft einer Limette
150 ml kaltes Wasser

Zubereitung

Löwenzahn waschen und verlesen. Ananas und Mango schälen und in grobe Stücke schneiden. Limette auspressen. Alle Zutaten in den OmniBlend-Behälter geben und das 60-Sekunden-Programm starten. Frisch und kühl genießen!

Die Ananas ist eine sehr faserige Zutat, die normalerweise dafür sorgt, dass sich feste und flüssige Zutaten im Smoothie schnell voneinander trennen. Die etwas klebrige Konsistenz den Saftes, der in den Löwenzahn-Stängeln sitzt, sorgt aber für Ausgleich. Eine optimale Kombination, also…

Löwenzahn Ananas Apfel Mango Glas Tuch

Merken

Ananas-Kokos-Eis

Ananas Kokos Eis Hörnchen Holztisch

Auch ohne Eismaschine Eis selber machen!

Mit einem Hochleistungsmixer lassen sich gefrorene Früchte blitzschnell zu einem frischen und gesunden Eis verarbeiten. Das große Plus an dieser Eisvariante: Weder Industriezucker noch unerwünschte Zusatzstoffe belasten den Eisgenuss. Das Dessert ist schnell gemacht und kann nach Belieben mit allen Arten von Früchten zubereitet werden.

Selbst entscheiden, welche Zutaten verwendet werden

Auf diese Weise können auch Allergiker und Diabetiker problemlos Eiscreme genießen – weil sie genau wissen, was in ihrem Eis steckt. Auch Eltern, die auf eine gesunde Ernährung ihrer Kinder Wert legen, werden selbstgemixte Nicecream aus dem Mixer lieben!

Das Grundrezept ist ganz simpel: Einfach Euer Lieblingsobst in kleine Stücke schneiden und über Nacht im Gefrierfach oder in der Tiefkühltruhe durchfrieren lassen. Dafür eignen sich Ananas, Bananen, Aprikosen, Mango und Beerenobst besonders gut. Etwa eine halbe Stunde vor der Zubereitung aus der Truhe holen und antauen lassen.

Hier ist das Rezept für ein fruchtiges Ananas-Kokos-Eis:

Zutaten:

2 Tassen gefrorene Ananas-Stücke
1/2 Tasse Kokosmilch
Süßungsmittel nach Belieben (z.B. Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker)

Zubereitung:

Gefrorene und leicht angetaute Ananas-Stücke, Kokosmilch und, wenn gewünscht, Süßungsmittel in den OmniBlend-Behälter geben. Deckel aufsetzen und Verschluss der Einfüllöffnung abnehmen. Stößel bereithalten und Taste LOW betätigen. Mit dem Stößel das Mixgut in Richtung der Messer schieben, bis die Ananas-Kokos-Mischung cremig ist. Ein paar Fruchtstücke dürfen noch zu sehen sein! Aus dem Behälter nehmen und sofort servieren. Falls das Eis zu weich geworden ist, könnt Ihr es noch einmal für 10-15 Minuten ins Gefrierfach stellen.

Das Eis kann auch wieder eingefroren werden, es wird aber leicht krümelig, wenn es erneut aufgetaut wird. Das ist logisch, denn es sind ja keine Zutaten und Zusatzstoffe darin, die dafür sorgen, dass es auch nach Tagen und Wochen noch seine ursprüngliche Cremigkeit behält. Also lieber gleich aufessen!

Motivation: gesund bleiben!

Petersilie tropic Papier Trinkhalme Holztisch nah

Gibt es eine bessere Motivation als die eigene Gesundheit?

Ernährungsgewohnheiten lassen sich nicht von einem Tag auf den anderen ändern. Aber ein grüner Smoothie pro Tag ist ganz sicher ein guter Anfang, um mehr für die Gesundheit zu tun.

Ein grüner Smoothie hilft zum Beispiel, Heißhungerattacken zu überwinden, und auch gegen allzu großen Kaffeedurst zeigen Smoothies Wirkung. Gleichzeitig versorgen grüne Smoothies den Körper ganz nebenbei mit einer Menge an Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen und Antioxidantien, die wir mit unserer gewöhnlichen Ernährung heute kaum noch zu uns nehmen können. Da die Kombination aus frischen grünen Blattgemüsesorten und Früchten der Saison unglaublich lecker ist, lassen sich auch Skeptiker schnell überzeugen – selbst wenn Petersilie im Spiel ist, so wie in diesem Smoothie:

Zutaten:

1 Handvoll Petersilie
1/2 Mango
1-2 Scheiben Ananas
1/2 Maracuja
200 ml Kokoswasser

 

Zubereitung:

Petersilie waschen und verlesen. Mango und Ananas schälen und in grobe Stücke zerkleinern. Maracuja aus der Schale löffeln. Alle Zutaten zusammen mit dem Kokoswasser in den OmniBlend geben und 60-Sekunden-Programm starten.

Merken

Merken