Petersilie-Minze-Smoothie

Bald gibt der Garten wieder ausreichend grüne Wildkräuter her, um wirklich wilde frische Smoothies zu zaubern! Aber am Wochenende haben wir doch noch mal auf die grüne Auswahl im türkischen Supermarkt zurückgegriffen.

Je ein Bund glatte Petersilie und Minze sind im Einkaufswagen gelandet – und dazu jede Menge Früchte für das Wochenende…

Für den Smoothie haben wir außer den grünen Zutaten eine Kiwi, ein Stück Mango, einen halben Apfel und etwas Avocado benötigt. Farblich und geschmacklich war das einfach die Wucht! Und für eine kurze Pause im Garten einfach perfekt.

Zutaten

eine Handvoll Petersilie und Minze
1/4 Mango
1/2 Apfel
1 Kiwi
3-4 Teelöffel Avocado-Fruchtfleisch
200 ml kaltes Wasser

Zubereitung

Petersilie und Minze gründlich waschen und verlesen. Mango und Kiwi schälen, Apfel vom Stielansatz befreien, Fruchtfleisch aus der Avocado löffeln. Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser in den OmniBlend geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

 

Fenchel-Minze-Smoothie

Gesundheit trifft Geschmack

Gesundheit und Geschmack müssen sich nicht ausschließen – im Gegenteil! Und nichts eignet sich mehr als ein grüner Smoothie, um beides miteinander zu verbinden. Das gilt auch für diesen superfruchtigen Fenchel-Minze-Smoothie: Er liefert jede Menge ätherische Öle und Vitamine, die bei Erkältungen hochwirksam sind.

Zutaten

1/2 Fenchelknolle
1 Apfel
1 Banane
10 Stängel frische Minze
Saft einer Zitrone oder eine halbe geschälte Zitrone
3-4 Scheiben Ingwer
200 ml Wasser

Zubereitung

Fenchelknolle waschen, Wurzelansatz abschneiden und Fenchel in grobe Stücke schneiden. Apfel waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien. Banane schälen und in grobe Stücke brechen. Minze waschen und Blätter von den Stängeln zupfen. Zitrone entweder auspressen oder eine halbe Zitrone schälen und in Scheiben schneiden. Ingwer abbürsten und 3-4 Scheiben abschneiden.

Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser in den OmniBlend-Behälter geben und mit dem 60-Sekunden-Programm cremig mixen. Sofort frisch genießen!

Smoothies gegen Erkältungen

Auf die Zutaten kommt es an!

Smoothies stecken voller gesunder Vitamine, Enzyme und Antioxidantien, die in der Erkältungszeit Wunder wirken können. Dabei kommt es natürlich darauf an, welche Zutaten im Smoothie landen, um die positiven Effekte auf die Gesundheit voll ausnutzen zu können. Die folgenden Beispiele zeigen, wie die Inhaltsstoffe bestimmter Smoothie-Zutaten helfen können, Erkältungssymptome zu bekämpfen oder sich rechtzeitig gegen Erkältungen zu wappnen:

  • Grüne Blattgemüse enthalten viele Antioxidantien, die für die Bildung roter Blutkörperchen und die Stärkung des Immunsystems wichtig sind.
  • Zitrusfrüchte, Äpfel und Kiwis sorgen mit ihrem hohen Vitamingehalt dafür, dass die Erkältungsdauer verkürzt wird.
  • Das Enzym Bromelain in der Ananas stärkt das Immunsystem und sorgt für das Abschwellen der Schleimhäute in Rachen und Nasennebenhöhlen.
  • Ätherische Öle, wie sie in Fenchel oder in einigen Kräuterarten wie Thymian, Rosmarin und Salbei enthalten sind, wirken schleimlösend, auswurffördernd, krampflindernd und entzündungshemmend.

Ein Smoothie, der einige dieser Zutaten enthält – zum Beispiel Fenchel und Ananas – kann genauso dazu beitragen akute Erkältungssymptome zu lindern wie ein frisch aufgebrühter Fenchel-Tee oder ein Thymian-Hustensaft. Durch die gründliche Zerkleinerung der Zutaten steht vor allem das Chlorophyll aus den grünen Zutaten dem Körper direkt zur Verfügung, und die Vitamine aus Äpfeln, Hagebutten oder Kiwis können ihre Wirkung voll und ganz entfalten, weil sie direkt roh verarbeitet und getrunken werden.

Hustenlindernd und schleimlösend: Fenchel-Orangen-Smoothie

Zutaten:

1/2 Fenchelknolle
1 Blutorange
1 Scheibe Ananas
2-3 Scheiben Ingwer
200 ml Wasser

Zubereitung:

Fenchel waschen, Orangen und Ananas schälen, beides grob zerkleinern. Ingwer abbürsten und 2-3 Scheiben abschneiden. Zutaten in den OmniBlend geben und 60-Sekunden-Programm betätigen. Frisch trinken, damit die Vitalstoffe nicht verloren gehen.

 

Superkohl Pak Choi

Ideal für Smoothies und Bowls

Pak Choi, auch Senfkohl oder chinesischer Blätterkohl genannt, ist ein besonders schmackhafter asiatischer Verwandter des Brokkoli. Dank seiner gesunden Inhaltsstoffe ist der Pak Choi ein wirkliches Superfood: Zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe, Phyto-Vitalstoffe und ein hoher Antioxidantien-Wert versorgen den Körper mit gesunden Nährstoffen und schützen vor vielen Erkrankungen.

In seiner asiatischen Heimat wird der Kohl aus der Familie der Kreuzblütler vor dem Servieren nur kurz gedünstet, um den Geschmack und die Vitamine zu bewahren.

Noch besser bleiben die gesunden Inhaltsstoffe erhalten, wenn der frische Pak Choi roh verwendet wird – zum Beispiel als Smoothie-Zutat, denn dann gehen gar keine Vitamine oder Enzyme durch Erhitzen verloren. Die homogene Zerkleinerung im Hochleistungsmixer sorgt außerdem dafür, dass die Nährstoffe dem Körper direkt zur Verfügung stehen.

Mit seinem etwas senfartigen Geschmack ist der Pak Choi alles andere als langweilig und lässt sich mit Früchten der Saison gut zu einem gesunden Smoothie kombinieren:

Zutaten

eine Handvoll Pak Choi
1 Apfel
1 Orange
3-4 Scheiben Ingwer
2-3 TL Avocado-Fruchtfleisch
200 ml kaltes Wasser

Zubereitung

Pak Choi waschen und eventuell von Wurzelresten säubern. Apfel waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien. Orange schälen und grob zerkleinern. Ingwerknolle gründlich abbürsten und Scheiben abschneiden, Avocadofruchtfleisch aus der Schale löffeln. Alle Zutaten in den OmniBlend geben und mit dem 60-Sekunden-Programm mixen.

 

Alle Jahre wieder – die guten Vorsätze

Was steht auf Eurer Liste der Vorsätze für´s nächste Jahr?
Mehr Sport? Abnehmen? Weniger Stress? Weniger Süßkram?

Oder einfach: Mehr Smoothies!?!

Den hier gab es heute zum Frühstück: Mit Fenchel, Orange, Mango und den letzten Petersilie-Blättchen aus dem Kühlschrank.

Zutaten

1/2 Fenchelknolle
ein paar Stängel Petersilie
1 Orange
1/4 Mango
1 Glas Wasser

 

Zubereitung

Fenchelknolle waschen und in grobe Stücke schneiden. Petersilie waschen und verlesen. Orange und Mango schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser in den OmniBlend geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

Grüne Pause von der Völlerei: Smoothies zu Weihnachten

Einfach eine Auszeit nehmen

Einmal innehalten und ein wenig Gesundheit tanken – damit das zwischen den Feiertagen möglich ist, müssen nur ein paar grüne Zutaten im Haus sein, die mit Früchten kombiniert im OmniBlend zu einem Smoothie verarbeitet werden können.

Gönnt Euch eine Auszeit von den fettreichen, mächtigen Mahlzeiten der letzten Tage. Wie wär´s mit einer Smoothie-Bowl zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit? Oder mit einem grünen Smoothie, der Euch nicht nur mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt sondern auch mit Enzymen, die für die Verdauung all der Weihnachtsköstlichkeiten notwendig sind?

Staudensellerie und Ananas sind die perfekten Zutaten für Festtags-Bowls und -Smoothies. Für Grün sorgen Koriander, Petersilie oder auch Rucola. Mit Ingwer und Koriander gibt es einen zusätzlichen Schub an gesunden Zutaten.

 

Wir wünschen ein gesundes Fest und einen grünen Rutsch!

So viele Mahlzeiten in so kurzer Zeit – das gibt es nur zu Weihnachten! Wer dafür sorgen will, dass die Völlerei nicht auf den Bauch und aufs Gemüt schlägt, kann jedoch ein wenig vorsorgen.

Zum einen kann ein Smoothie gut eine Mahlzeit ersetzen. Das kann das Frühstück sein oder auch eine Zwischenmahlzeit am späten Vormittag, bevor es mit den großen Festessen im Kreis der Familie losgeht. Der Smoothie sättigt nachhaltig und meldet Eurem Körper frühzeitig, dass er nun genug hat.

Er versorgt Euch mit allen Vitaminen, Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen und Mineralien, die der Körper benötigt. Außerdem sorgen Ballaststoffe und Enzyme für eine gute Verdauung.

Das größte Plus: Ein Smoothie lässt sich blitzschnell zubereiten! Hier ist das Rezept für eine Person:

Zutaten

1 Handvoll Koriander
1/2 Birne
1/8 Ananas
3 TL Avocado-Fruchtfleisch
1 Glas kaltes Wasser

Zubereitung

Koriander waschen und verlesen, Birne vom Stielansatz befreien, Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden, Avocado-Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Alle Zutaten zusammen mit dem großen Glas Wasser in den OmniBlend geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

Die Zutaten oxidieren schnell, dann nimmt die schöne grüne Farbe ein bräunliche Färbung an. Deshalb gleich trinken!

Grünkohl-Smoothie

Unser Favorit unter den Grünkohl-Smoothies

Ultracremige Konsistenz, tolle Farbe und überragender Geschmack, denn außer zwei Birnen, einer Kiwi und 2-3 EL Avocado sind noch etwa 2 EL Erdnussbutter in den Mixer gewandert. Erdnussbutter? Im Smoothie? Jawoll, das geht!

Wir müssen uns einfach mal von den Geschmackserinnerungen verabschieden, die Grünkohl immer nur mit Eintopf, Kartoffeln und Mettwurst in Verbindung bringen. Eigentlich ist Grünkohl schließlich erst mal nur ein Kohlgemüse. Und in Verbindung mit anderen Zutaten kann er durchaus auch mediterran oder asiatisch daherkommen.

Und was im gedünsteten Zustand funktioniert, gilt natürlich auch für Smoothies. Die Birne verleiht dem Smoothie die nötige Süße, die Kiwi sorgt für ein leichtes Knuspern, weil ihre Kerne einfach nicht vollständig zerkleinert werden wollen – und die Erdnussbutter macht den Smoothie zusammen mit der Avocado gehaltvoller und cremiger.

Einmal Spülen gespart

Die Erdnussbutter war übrigens noch im Behälter, weil darin zuvor 450 g geröstete Erdnüsse zu Nussbutter verarbeitet worden sind. Da sich die Nussmuse bekanntlich nur unter Schwierigkeiten aus dem Behälter löffeln lassen, die Reste aber auch nicht einfach ausgespült werden sollen, ist die Erdnussbutter einfach in das Smoothie-Rezept integriert worden. Der Grünkohlsmoothie taugt also auch als Resteverwerter (das funktioniert auch mit Mandelmus oder anderen Nussbutter-Sorten).

So entsteht eine gute Mischung, die mit der richtigen Menge Wasser oder Flüssigkeit entweder zur Bowl oder zum Smoothie gemixt werden kann. Wir haben uns heute für den Smoothie entschieden:

Zutaten

1 große Handvoll Grünkohl
2 Birnen
1 Kiwi
2-3 EL Avocado-Fruchtfleisch
2-3 EL Erdnussbutter
250 ml kaltes Wasser

Zubereitung

Grünkohl gründlich waschen und verlesen. Birnen vierteln und vom Stielansatz befreien. Kiwi schälen und Fruchtfleisch aus der Avocado löffeln. Aber stopp – noch nicht alles in den Behälter geben!

Grünkohl hat ziemlich harte Blätter. Das ist logisch, weil Grünkohl ein klassisches Wintergemüse ist; das Zellgewebe der Blätter muss also auch Winterfrösten standhalten können, und da sind stabile Zellulose-Wände vonnöten. Der OmniBlend zerkleinert sie mühelos, aber wir wenden zusätzlich noch einen Trick an, damit wir einen möglichst feinen Smoothie erhalten: Als erstes Grünkohl mit dem Wasser in den Behälter geben. Die Erdnussbutter darf auch schon mit rein, wenn sie sich nicht schon im Behälter befindet. Dann die 60-Sekunden-Taste betätigen.

Anschließend Birnen und Kiwi sowie das Avocado-Fruchtfleich in den Mixer geben und nach Belieben das 35-Sekunden- oder das 60-Sekunden-Programm starten. Oder mit Taste HIGH mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, jedoch nicht länger als eine Minute.

In dieser Zeit wird der Smoothie noch nicht zu warm, keine Angst. Dennoch sollte die Gesamtmixdauer 2 Minuten nicht überschreiten, schließlich wird durch die hohe Messergeschwindigkeit eine gewisse Reibungswärme erzeugt. Gekühlte Zutaten oder ein paar Eiswürfel sorgen dafür, dass das Mixergebnis schön kühl bleibt.

 

 

Gesundes Heilkraut: Die Brennnessel

Hoher Nährstoffgehalt und viele heilende Eigenschaften

Brennnesseln enthalten enorm viel Eisen. Und nicht nur das – Calcium und Magnesium sowie ein hoher Vitamin-C-Gehalt sprechen dafür,  Brennnesseln immer mal wieder als Smoothie-Grundlage zu verwenden oder ein Pesto daraus zu zaubern. Brennnessel wirkt starkt entzündungshemmend, entschlackend, entsäuernd und blutdrucksenkend und wird deshalb schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze verwendet.

Außerdem gehört sie zu den Wildkräuterarten, die ganzjährig verfügbar sind – wenn das mal nicht ein weiterer Grund ist, sie öfter mal als Smoothie-Zutat zu verwenden! Die Angst vor den zarten Brennhaaren ist übrigens völlig unbegründet. Denn sobald die Blätter verarbeitet worden sind (vor allem nach dem Zerkleinern im Mixer) brennen sie natürlich nicht mehr. Versprochen!

Wer es lieber mag, einen sehr grünen Smoothie zu trinken (und damit den Chlorophyll-Anteil zu erhöhen), sollte noch andere grüne Blätter in den Smoothie geben, zum Beispiel Petersilie.

Zutaten für den Brennnessel-Petersilie-Smoothie

eine Hand voll Petersilie und Brennnesseln
1 Apfel
1 Orange
1/2 Mango
200 ml Wasser oder Kokoswasser

Zubereitung

Petersilie und Brennnesseln waschen und verlesen, grobe Stängel entfernen. Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien, Orange und Mango schälen.

Zutaten mit der Flüssigkeit in den OmniBlend geben und mit Taste HIGH etwa eine Minute mixen oder das 60-Sekunden-Programm starten.

Merken

Merken

Merken

Erkältungs-Smoothie mit Ananas

Therapeutisch wirksam: Ananas im Smoothie hilft bei Erkältungen

Grüne Smoothies sind supergesund, das weiß inzwischen jedes Kind. Vor allem die grünen Zutaten haben daran einen großen Anteil, weil sie den Körper nicht nur mit zahlreichen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen, sondern auch mit dem wertvollen Chlorophyll versorgen. Häufig wird darüber vergessen, dass auch bestimmte Obst- oder Gemüsesorten eine unmittelbare therapeutische Wirkung haben.

Ananas ist während der Erkältungssaison die Zutat der Stunde. Denn ihre hohe Nährstoffdichte, die vielen Vitamine und besonders der unschlagbare Anteil an Enzymen – die Ananas enthält neben Amylase, Perodixase und Invertase vor allem das hochwirksame Bromelain – helfen bei Entzündungen und stärken das Immunsystem nachhaltig. Bei Erkältungskrankheiten der oberen Atemwege ist der Effekt nach dem Trinken eines Smoothies mit Ananas sofort spürbar: Die Nase wird frei, und wir können endlich wieder durchatmen.

Unser Rezept enthält neben der Ananas ein großes Stück Mango für den Geschmack sowie eine halbe Zitrone, die die Vitamin-C-Dosis erhöht und schließlich ein Stück Ingwer zum Aufwärmen.

Zutaten

1/4 Ananas
1 Handvoll Feldsalat oder Koriander
1/2 Mango
1/2 Zitrone
2 Scheiben Ingwer
200 ml Wasser

Zubereitung

Ananas, Mango und Zitrone sowie Ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden, Feldsalat oder anderes Grün waschen und verlesen. Zusammen mit dem Wasser in den Mixbehälter geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

 

Merken

Merken