Joghurt-Tahin-Dip

Grillsaison ist Dipsaison

Dieser Dip ist schnell gemacht und sorgt auf jedem Grillbuffet für Begeisterung!

Die meisten Dips und Barbecue-Saucen enthalten sehr viel Öl, das zudem oft ausschließlich aus gesättigten Fettsäuren besteht. Wer seine Dips selbst anrührt, kann da schon mal Abhilfe schaffen und zumindest auf gute Öle zurückgreifen.

Selbermixen heißt: Kontrolle über die Zutaten behalten

Dieser Joghurt-Tahin-Dip ist eine noch leichtere Alternative. Er kann nach Belieben mit veganen Joghurt-Alternativen oder mit klassischem Kuh-Joghurt zubereitet werden, und wie hoch der Fettanteil im Joghurt ist, bleibt dann auch jedem selbst überlassen.

Nur gesunde Fette im Dip

Tahin ist eine Paste, die aus gemahlenen Sesamsamen besteht. Die wiederum enthalten einen Fettanteil von 50-60 Prozent, der sich aus einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren zusammensetzt. Einen großen Anteil macht die Linolsäure aus, die eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel und auf die Darmschleimhaut hat. Ein weiterer wertvoller Bestandteil des Sesamöls ist das Lecithin, das für einen reibungslosen Austausch zwischen Zellen sorgt und die Aufnahme und Verwertung von Fetten gewährleistet.

Ein hoher Eiweißgehalt – d.h. wertvolle Aminosäuren -, wichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Calcium und ein hoher Antioxidantiengehalt sowie die A-, B- und E-Vitamine machen Sesam zu einem wahren Superfood, das jetzt in unserem Dip landet!

Perfekt zu Gegrilltem, zu Kartoffeln oder Brot

Auf dem Grill liegen Süßkartoffel-Scheiben, Paprikastreifen und grüner Spargel, mit ein wenig Olivenöl bestrichen und mit Pfeffer und Salz leicht gewürzt (oben). Als Beilage gibt es (unten) Blechkartoffeln oder auch Folien- oder Pellkartoffeln…

Zutaten

500 g Joghurt, cremig gerührt
3 EL Tahin
Saft einer Zitrone
Pfeffer, Salz
1 TL Koriander, gemahlen
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen

Zubereitung

Tahin, Zitronensaft und Gewürze unter den Joghurt rühren, abschmecken und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Der OmniBlend ist für dieses Rezept nicht erforderlich. Das Verrühren von Hand, ob mit Schneebesen oder Rührlöffel, reicht völlig aus ;-).

 

 

 

 

Schnell und einfach: Mayonnaise aus dem OmniBlend

Mayonnaise vegan mex Holz Tulpe Glas Holzlöffel Draufsicht

Vegane Mayo lässt sich im OmniBlend ganz schnell selbst zubereiten:

1/2 Tasse Sojamilch
1 Tasse Öl
1 TL Zitronensaft
1 TL Senf
Salz, Pfeffer und Kurkuma zum Abschmecken
wenn gewünscht, eine gepresste Knoblauchzehe

Sojamilch, Zitronensaft, Senf und Gewürze in den OmniBlend geben, Deckel ohne Verschlusskappe aufsetzen, Mixer einschalten (Taste LOW) und Öl langsam zugeben. Nach kurzer Zeit wird die Mayonnaise fest. Das kann man sehen und hören (das Geräusch des Mixers verändert sich). Sofort servieren, oder im Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren.

Mayonnaise Glas Zutaten Holzlöffel Tulpe dunker Tisch

Guacamole

Guacamole Schälchen Seite Tischdecke Löffel

Ob als frischer Brotaufstrich oder Dip oder wie hier zum Familienessen mit Reis, Bohnen und Tortillas – Guacamole ist einfach zuzubereiten, perfekt und lecker! Wenn Ihr nur eine Avocado verarbeitet, dann solltet Ihr einen Pürierstab oder eine Gabel verwenden, ab zwei oder drei Avocados lohnt es sich, mit dem OmniBlend zu arbeiten (denn erst bei einer größeren Menge an Zutaten sind die Messer bedeckt).

Gucamole Schälchen Tischdecke Salsa Koriander

Hier ist das Rezept für eine Avocado, das Ihr einfach vervielfältigen könnt 🙂

1 Avocado
1 kleine Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
Saft einer halben Limette oder Zitrone
2 EL gutes Öl
Salz, Pfeffer
evtl. etwas Chilipulver
10 Stängel Koriander

Avocado aus der Schale löffeln, Zwiebel und Knoblauch fein hacken (wenn Ihr den OmniBlend dafür nutzen wollt, seht Ihr hier, wie es funktioniert). Koriander waschen, verlesen, Blätter von den Stängeln zupfen und grob hacken. Limette oder Zitrone auspressen.

Avocado, Öl, Zitronensaft, Zwiebeln, Knoblauch und Gewürze nach Belieben in eine Schale geben und pürieren (oder in den OmniBlend-Behälter geben und mit Taste Low cremig mixen. Einen Teil des gehackten Korianders unter die Creme ziehen, die andere Hälfte zum Garnieren verwenden. In einer Schale anrichten und zu mexikanischem Essen, zu Baguette oder zum Grillen reichen.

Guacamole Schälchen Löffel Tischdecke

Merken

Merken

Merken

Vegane Spargelsauce “Hollandaise”

grüner Spargel Avocadosauce Teller Besteck Handtuch schräg

Wenn Ihr nach veganen Alternativen für klassische Saucen – zum Beispiel die Hollandaise – sucht, dann findet Ihr immer verschiedene Grundlagen für die Rezepte. Und genau das ist ja aus kreativer Sicht das Spannende an veganer Ernährung: Es gibt nicht nur das eine “richtige” Rezept, sondern schon allein drei oder vier verschiedene Herangehensweisen, die sich dann auch noch unterschiedlich umsetzen lassen – und könnt Ihr Euch letztendlich unter einer Vielzahl an Variationen entscheiden, die allesamt interessanter sind und besser schmecken als das nichtvegane Original. Und das zu jeder Mahlzeit. Und immer wieder neu…

Die Basis unserer Spargelsauce ist das Fruchtfleisch der Avocado, die mit Zitronensaft, Öl, heißem Wasser sowie Pfeffer und Salz vermixt wird. Das geht schnell und kann direkt vor dem Servieren des Spargels erledigt werden.

Zutaten:

1 große, reife Avocad0 (oder 1 1/2 kleinere)
4 TL Zitronensaft
4 EL Öl
1/2 TL Salz
1/2 TL schwarzer Pfeffer
240 ml heißes Wasser

Zubereitung:

Avocado aus der Schale löffeln und in den Mixbehälter geben. Zitronensaft und Öl sowie Pfeffer und Salz dazugeben und Mixer auf Taste “LOW” einschalten. Das heiße Wasser dazugeben und mixen, bis die Sauce eine homogene, cremige Konsistenz hat.

Sofort zu Spargel servieren. (Grüner Spargel kommt eigentlich ganz ohne Sauce aus – die Avocadosauce würden wir in Zukunft eher zu weißem Spargel reichen.)

grüner Spargel Avocadosauce Teller Handtuch Draufsichtgrüner Spargel Avocadosauce Teller Besteck hell Draufsicht

Mayo vegan

GT794818Mayonnaise habe ich in der Variante mit Ei früher immer mal wieder selbst gemacht – klassisch zu Pommes Frites oder auch als Aioli mit Olivenöl und Knoblauch. Den deutlichen Ei-Geschmack mochte ich aber nie so wirklich, und deshalb hat mich die Idee, Mayo vegan herzustellen, wirklich begeistert. Inzwischen wird gar keine Mayo mehr gekauft :-), und das Rezept ist wirklich kinderleicht:

100 ml Soja-Reis-Milch
200 ml Öl
1 TL Senf
1 TL Zitronensaft
etwas Salz und Pfeffer

Sojamilch, Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in den Mixbehälter geben. Low-Taste betätigen und langsam das Öl hinzugeben. Ganz von allein sorgt das in der Sojamilch enthaltene Lecithin dafür, dass die Mayonnaise eine feste, cremige Konsistenz erhält. Sollte sie etwas weich bleiben, im Schraubglas eine Weile in den Kühlschrank stellen.

Zutaten Mayonnaise BehälterMayonnaise im Behälter

Diese Mayonnaise ist sehr weiß. Wer das nicht mag, kann einen halben Teelöffel Kurkuma hinzugeben. Um den Ei-Geschmack zu erzeugen, eine Prise Kala Namak-Salz in die Mayo geben*.

* Kala Namak ist ein indisches bzw. pakistanisches Steinsalzmineral, das in Lava- und Vulkanminen abgebaut wird. Es besteht wie Kochsalz aus Natriumchlorid, enthält aber typische “Verunreinigungen”, die vulkanischen Ursprungs und deshalb schwefelhaltig sind. Dadurch entsteht der stark schwefelige Geruch, der geschmacklich an Ei erinnert. In der indischen Küche wird das “schwarze Salz” in zahlreichen Gerichten, z.B. Garam Masale, in Chutneys und Raitas verwendet.

Vorsicht beim ersten Einsatz: Nur vorsichtig daran schnuppern – für Ungeübte ist der schwefelige Geruch abstoßend und erinnert stark an faule Eier. Entsprechend nur in sehr kleinen Mengen verwenden!

mayonnaise Glas Zutaten dunkler Tisch

 

Guacamole aus dem OmniBlend

Ein absolut familientaugliches Alltagsgericht, vegan und mexikanisch inspiriert:
Reis und Bohnen, Salsa und Guacamole.

mexicanfood

Die Guacamole wird im OmniBlend so schnell fertig, dass die Reinigung des Behälters länger dauert als das Mixen :-).

1 Avocado
1 kleine Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
Saft einer halben Limette
2 EL gutes Öl
Salz, Pfeffer
evtl. etwas Chilipulver

ZutatenGuacamole

Fruchfleisch aus der Avocado schaben, Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. Zutaten in dem Mixer geben und mit der Pulstaste cremig mixen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Eventuell mit gehackten Korianderblättern oder gemahlenem Koriander verfeinern. GuacamoleSchälchen

Die Rezepte für die selbstgemachte Salsa und das Bohnenmus findet Ihr hier beizeiten auf dem Blog.

Guten Appetit!