Kinderfeste gibt´s auch in gesund

Berge von Kuchen, Eis, Süßigkeiten und Fast Food – und die Bauchschmerzen am Abend sind vorprogrammiert?

Das geht auch gesünder! Zumindest ein Teil der süßen Snacks kann ganz einfach durch Shakes und Smoothies ersetzt werden. Auch gesundes Eis kann ganz leicht angeboten werden – wenn es aus gefrorenen Früchten und etwas Flüssigkeit im Mixer zubereitet wird.

Wir empfehlen, alle Zutaten anzugeben, weil es immer mal wieder Kinder gibt, die Bananen, Kernobst oder auch Nüsse nicht vertragen. Dann einfach die Banane weglassen und eine kleinere Extraportion mixen – schließlich soll niemand auf den gesunden Powerdrink verzichten!

Hier sind ein paar Rezepte, die sich leicht umsetzen (oder abwandeln) lassen:

Pinkfarbener Smoothie – Pink Panther oder Hello Kitty

4-5 Blätter Radicchio (oder rotblättriger Salat)
1 Handvoll TK-Beeren-Mix (oder frische Erdbeeren)
1 Banane
1 Birne
250 ml Wasser

Radicchio oder Salatblätter waschen, Banane schälen und in grobe Stücke brechen, Birne vierteln und vom Stielansatz befreien. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und mit dem 90-Sekunden-Programm cremig mixen.

Gelber Smoothie – Pikachu oder Minion

Unbedingt reife Mangos und sehr helle Salatblätter verwenden, damit die Farbe schön kräftig wird!

1 Handvoll helle Salatblätter (z.B. Endivien, oder auch Chicoree)
1/2 Mango
2-3 Scheiben Ananas
1 Apfel
1/4 Avocado
300 ml Wasser

Salat waschen, Mango und Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien, Avocado aus der Schale löffeln. Alle Zutaten in den Mixer geben und Taste High betätigen. Mixen, bis der Smoothie cremig ist. Nach Belieben einen Teil des Wassers durch ein paar Eiswürfel ersetzen.

Grüner Smoothie – Popeye, Hulk oder Shrek

1 große Handvoll Spinat (oder Salat und Petersilie mischen)
5-10 Blätter Rucola
1 Apfel
1 Banane
1/4 Limette
1/4 Avocado
300 ml Wasser
Spinat und Rucola waschen, Apfel vierteln und vom Stielansatz entfernen, Banane schälen und in grobe Stücke brechen, Limette und Avocado schälen. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und mit dem 90-Sekunden-Programm cremig mixen.

Erdbeereis

300 g Erdbeeren
2-3 EL Mandelmus
1-2 EL Agavendicksaft oder anderes Süßungsmittel

Gefrorene und leicht angetaute Erdbeeren in den Mixbehälter geben. Mandelmus und Trockenfrüchtepüree oder anderes Süßmittel dazugeben und mehrere Male die Pulstaste betätigen, bis die Erdbeeren gleichmäßig zerkleinert sind. Dann auf niedriger Geschwindigkeit cremig mixen. Dabei die Masse mit dem Stößel Richtung Messer drücken. Erdbeereis entnehmen und sofort servieren.

Andere Eissorten finden sich in der Rubrik “Eis und Desserts”.

 

PS: Wie man sieht, waren die Smoothies der Renner (auch der grüne, der Behälter ist nur zufällig nicht im Bild)!

Sommersmoothie mit Ananas und Sellerie

Zeit, die Sonne ins Glas zu holen!

Ein leuchtend gelber Smoothie, der auch noch gut schmeckt und viele gesunde Vitamine liefert, sorgt für einen guten Start in die Woche!

Zutaten

2-3 Stangen Sellerie
1/4 Ananas
1 Apfel
1 Orange
1-2 TL Kurkuma
200 ml Wasser

Zubereitung

Sellerie waschen und in etwa fingerlange Stücke schneiden, Ananas und Orange schälen und in grobe Stücke schneiden, Apfel waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien. Obst in den Mixbehälter geben, Wasser und Kurkuma dazugeben und 60-Sekunden-Programm starten.

Wer mehr Süße (und Sättigungsgefühl) benötigt, kann noch eine Banane hinzufügen:

 

Chicoree-Fenchel-Birne-Smoothie

Bitterstoffe und ätherische Öle schmackhaft verpackt

Bitterstoffe nehmen wir mit unserer normalen Alltagsernährung immer seltener zu uns, weil sie aus vielen Gemüsesorten längst herausgezüchtet wurden. Gleichzeitig hat sich unser Geschmacksempfinden im Laufe der letzten Jahre so verändert, dass wir Bitterstoffe besonders intensiv (oder als störend) wahrnehmen.

Für einen gesunden Stoffwechsel sind Bitterstoffe aber nach wie vor wichtig – und um sie wieder in die Nahrungsaufnahme zu integrieren, hilft ein kleiner Trick: Bittere Zutaten wie Chicoree oder auch Radiccio ergeben in Kombination mit frischen Früchten einen leckeren Smoothie, der sogar Kindern schmeckt.

Chicoree mit süßen Früchten kombiniert

Hier steht mal nicht das Grün im Vordergrund, sondern die Inhaltsstoffe. Und weil das Auge mitisst (oder -trinkt), haben wir uns für helle und gelbe Zutaten entschieden. Das Ergebnis: Ein cremiger, leckerer Smoothie, der viele gesunde Inhaltsstoffe enthält.

Zutaten

eine Handvoll Chicoree-Blätter
1/4 Fenchelknolle
1/2 Birne
1/4 Mango
2-3 TL Avocado-Fruchtfleisch
200 ml Wasser

Zubereitung

Chicoree-Blätter und Fenchel waschen und in den Omniblend-Behälter geben. Birne vom Stielansatz befreien, Mango schälen, Avocado-Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Früchte und Wasser in den Behälter geben. 60-Sekunden-Programm starten.

 

Rote Bete-Cocktail

Auch als Party-Getränk genießbar: Rote Bete als Saft oder Smoothie

Hier ist das passende Getränk für Eure Halloween-Party: Rote Bete in Kombination mit Apfel und Karotte ist wirklich etwas für Leckermäuler – ob groß oder klein. Wer sich an die Rote Bete nicht so recht `rantraut, verwendet nur eine (halbe) Knolle für die Farbe, erhöht den Anteil an Apfelstücken und Karotten und gibt noch ein paar Beeren hinzu.

Aber auch hier gilt: wer wagt, gewinnt. Denn die schöne sämige Textur für den perfekten Party-Cocktail gelingt nur, wenn die Rote Bete großzügig verwendet verwendet wird.

Die Zutaten können übrigens sowohl in den Entsafter als auch in den Mixer wandern. Wenn Ihr einen Smoothie zubereiten wollt, lasst die Karotte weg und gebt statt dessen eine Handvoll Salat und ein Glas Fruchtsaft dazu.

Saftrezept:

1-2 Knollen Rote Bete
2-3 Karotten
2-3 Äpfel
evtl. 2-3 EL TK-Beeren

Rote Bete und Karotten waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Äpfel vierteln und Stielansatz entfernen. OmniJuice starten und Zutaten abwechselnd in den Slow Juicer geben. Die Beeren werden etwas musig, wenn sie im Slow Juicer entsaftet werden. Das sorgt für ein etwas dickflüssigeres Getränk.

Smoothierezept:

2 Knollen Rote Bete
2 Äpfel
1 Handvoll TK-Beerenobst
2-3 Löffel Avocadofruchtfleisch
1 Glas Orangensaft

Rote Bete waschen und schälen. Äpfel waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien, Avocadofruchtfleisch aus der Schale löffeln. Alle Zutaten in den OmniBlend geben und das 60-Sekunden-Programm betätigen.

In kleinen Gläschen mit Strohhalm als Willkommensgetränk servieren. Süßes oder Saures? Wir sind für Gesundes!

 

Rote-Bete-Ananas-Smoothie

Eisenmangel? Rote Bete im Smoothie könnte Abhilfe schaffen… Rote Bete enthält besonders viel Eisen (sowie die Vitamine A, C und B, außerdem Kalium, Calcium, Magnesium, Folsäure und weitere Nährstoffe). Mit einer Knolle deckt man 20 Prozent des Tagesbedarfes an Eisen. Die weiteren Zutaten (Ananas, Orange und Ingwer) sind nicht nur für den Geschmack zuständig, sondern steuern weitere Vitamine, Enzyme und Nährstoffe bei. Ergebnis: Farbe top, Geschmack optimal, Wirkung perfekt!

Zutaten:

1 Rote-Bete-Knolle
1/4 Ananas
1 Orange
1/4 Mango
3-4 Scheiben Ingwer
200 ml Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten schälen (wer Angst vor roten Händen hat, trägt beim Schälen der Roten Bete Latex-Handschuhe), in grobe Stücke schneiden und mit 200 ml Wasser in den OmniBlend-Behälter geben.

60-Sekunden-Programm starten und den Smoothie Schluck für Schluck genießen. (Ergibt 2-3 Portionen)

Macht warm ums Herz: Rote Bete und Orange

Rote Bete Birne Orange Heidelbeeren Glas Mixer Salat

Rote-Bete-Smoothie mit Birne und Orange

Wenn Ihr mal wieder mehr eingekauft habt als Ihr eigentlich braucht: Wir schieben schnell ein zweites Rezept für einen Roten Smoothie nach, damit die guten Knollen nicht alt werden!

Heute kombinieren wir die Rote Bete mit Orange, Birne, Heidelbeeren und ein wenig Salat. Der ist hier rotlaubig, die Farbe der Bete und der Beeren ist aber so intensiv, dass dieser Smoothie bestimmt nicht braun und unansehnlich wird, wenn Ihr diese Zutaten miteinander mixt.

Übrigens macht schon die rote Farbe “warm ums Herz”. Wem das nicht genügt, kann noch ein wenig Ingwer dazugeben, das wärmt dann im Herbst so richtig durch.

Zutaten:

1 Rote-Bete-Knolle
1 Orange
1 Birne
1/2 Tasse voll Heidelbeeren
1 Handvoll Salat
200 ml Wasser

Zubereitung

Rote Bete waschen, eventuell schälen und vierteln. Orange schälen und in Stücke brechen. Birne waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien. Heidelbeeren und Salat waschen. Alle Zutaten zusammen mit dem Wasser (und, wenn gewünscht, 2-3 Scheiben Ingwer) in den Mixbehälter geben. 60-Sekunden-Programm starten.

Rote Bete Birne Orange Heidelbeeren Glas Draufsicht

 

Merken

Rote Bete und Trauben – Farbe für die Gesundheit

Rote Bete Ananas Traube Ingwer Glas Flasche Band

Nicht nur grüne Pflanzenfarbe (Chlorophyll) wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus – auch die roten Farbstoffe, die in roten und blauen Trauben, Beeren und Knollen stecken, haben es in sich. Antocyane sind wertvolle Radikalenfänger, schützen vor degenerativen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und wirken entzündlichen Prozessen entgegen.

Rote Bete Ananas Traube Ingwer Glas Trinkhalem Trauben Holztisch

Ein guter Grund also, einfach mal einen roten Smoothie zu trinken! Weil es draußen gerade herbstlich wird, mixen wir außerdem noch ein wenig Ingwer mit (Wer den nicht mag, lässt ihn einfach weg.).

Zutaten

1 Handvoll dunkle Trauben
1 Rote-Bete-Knolle
1/4 Ananas
3-4 Scheiben Ingwer
eventuell 1 Apfel
250 ml Wasser

Zubereitung

Trauben waschen, Rote Bete und Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden, Ingwer schälen oder waschen, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien. Alle Zutaten mit Wasser in den OmniBlend-Behälter geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

Ananas-Kurkuma-Kokos-Smoothie

Ananas Kurkuma Kokos Glas Tafel nah

Es muss ja nicht immer grün sein… Dieser gelbe Smoothie enthält eine ordentliche Portion gemahlenen Kurkuma und wird in Kombination mit der Ananas zu einem wahren Immunbooster.

Das Enzym Bromelain aus der Ananas wirkt entzündungshemmend, abschwellend und durchblutungsfördernd. Außerdem hat Kurkuma eine in zahlreichen Studien nachgewiesene positive Wirkung auf das Immunsystem.

In diesem Sommersmoothie passen die Zutaten perfekt zusammen! Ganz nebenbei und sehr geschmackvoll lässt sich damit sogar eine leichte Sommererkältung in den Griff bekommen…

Zutaten

1/4 Ananas
1/2 Dose Kokosmilch
1 TL gemahlener Kurkuma
1/2 TL gemahlener Pfeffer

 

Zubereitung

Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden. Übrigens enthält der Strunk besonders viel Bromelain, und da er im Mixer ja problemlos zerkleinert wird, muss er nicht weggeworfen werden. Ananas zusammen mit Kurkuma, Pfeffer und Kokosmilch in den Mixer geben und das 60-Sekunden-Programm starten. Mit gut gekühlten Ananas-Stücken schmeckt der Smoothie noch frischer.

 

Ananas Kurkuma Kokosmilch Glas Tafel

Merken

Merken

Nopal-Aprikosen-Smoothie

Nopal Aprikose Orange Kokoswasser Becher Mixer

Exotischer Smoothie mit Kaktusblatt

Gibt es bessere Freunde als Weltreisende, die essbare Souvenirs mitbringen? Gerade ist auf diese Weise ein Kaktusblatt bei mir gelandet – knapp 30 cm lang und 15-20 cm breit – und netterweise schon von den Stacheln befreit. Zwei Drittel des Nopal sind  im Salat gelandet, zusammen mit Zwiebel, Tomate und Avocado sowie einer Vinaigrette. Der Rest ist in einen Smoothie gewandert.

Nopal, der Kaktus aus der Gattung der Opuntien, wächst auf den kargen Böden Mexikos. Die einheimische Bevölkerung schätzt die Kaktusfeige seit Jahrhunderten als Heilmittel und nutzt die Opuntie als Tee, gekocht als Salatzutat und seit einiger Zeit auch roh als Smoothiezutat.

Nopal ist reich an Eisen, Calcium und Kalium, Magnesium und Mangan und enthält Aminosäuren, viele Vitamine sowie Harze, Tannine und Karotin. Außergewöhnlich hoch ist auch sein Anteil an Pektin. Das Kaktusfleisch wirkt gegen hohe Blutzucker-, Fett- und Cholesterinwerte und hilft bei schlechter Verdauung und Entzündungen.

Zutaten:

1 große Handvoll Kaktusfleisch in Stücken
4 Aprikosen
1 Orange
150 ml Kokoswasser

Nopal Aprikose Orange Kokoswasser Zutaten Brettchen

Zubereitung

Nopal in fingerdicke Stücke schneiden, Aprikosen entsteinen, Orangen schälen und in grobe Stücke brechen. Alle Zutaten zusammen mit dem Kokoswasser in den OmniBlend geben und das 90-Sekunden-Programm starten.

Nopal Aprikose Orange Kokoswasser Zutaten Behälter

Merken

Merken

Bananen-Mango-Cashew-Smoothie

Banane Mango Cashew Smoothie Holzschale Glas Trinkhalm

Ein perfekte, gesunde und nahrhafte Zwischenmahlzeit ist dieser weiße Smoothie aus Banane, Mango und Cashewkernen. Die Konsistenz ist so cremig, dass dieses Rezept auch als Smoothie-Bowl durchgeht und sich als Babybrei für die Nachmittags-Mahlzeit eignet. Wer lieber trinkt als löffelt, kann etwas mehr Flüssigkeit – zum Beispiel Kokoswasser oder Pflanzenmilch – dazugeben, und noch fruchtiger und süßer wird die Creme, wenn eine halbe Kiwi und eine halbe Birne zusätzlich mitgemixt werden.

Banane Mango Cashew Smoothie Glas Holzschale Trinkhalm

Zutaten:

100 g Cashewkerne
1 Banane
1/2 Mango
Wasser zum Einweichen

Zubereitung:

Cashewkerne in ein Glas geben und mit Wasser bedecken. 2-3 Stunden einweichen. Anschließend Einweichwasser abschütten und Cashewkerne abspülen. Zur Hälfte wieder mit frischem Wasser auffüllen und in den Mixer geben. Banane und Mango schälen, in grobe Stücke schneiden und zu den Cashewkernen geben.

Pulstaste betätigen, bis die Messer das Mixgut vollständig erfassen und dann 30 Sekunden cremig mixen. Ergibt zwei Portionen.

Banane Mango Cashew Smoothie Trinkhalm