Milchalternative aus Cashews

Cashewmilch MyJar

Sahnig, geschmacksneutral und einfach zu verarbeiten – mit Cashewkernes lässt sich einfach und schnell eine perfekte Milchalternative zaubern.

Zutaten

50 g Cashewkerne
1 Dattel
1 Prise Salz
Einweichwasser
500 ml Wasser zum Mixen

Zubereitung

Cashewkerne über Nacht in Wasser einweichen. Einweichwasser weggießen, Cashewkerne spülen und mit 500 ml Wasser zum Mixen, einer Dattel und 1 Prise Salz (optional) in den Mixbehälter geben. Taste HIGH betätigen und zusehen, wie Eure Milch fertig wird…

Cashew Milchalternative hochformat

 

Gesichtsmaske mit Avocado – DIY Kosmetik aus dem Mixer

Gesichtsmaske Avocado Kiwi Zitronensaft Haferflocken Honig oder Kokosöl Glas Etikett

Mit dieser selbstgemixten Gesichtsmaske lässt sich nicht nur auf die Schnelle trockene Gesichtshaut regenerieren – ein kleines Gläschen DIY-Kosmetik ist auch ein perfektes Mitbringsel für den nächsten Mädelsabend! Und weil dann ja eine größere Menge gemixt werden kann, kommt der OmniBlend ins Spiel. Im Rezept ist die Zutatenmenge für ein kleines Gläschen/für eine Portion zu sehen. Der Einsatz des OmniBlend lohnt sich ab vier oder fünf Portionen. Dafür das Rezept einfach vervielfachen!

PS: Der Rest der Maske kann als Brotaufstrich Verwendung finden.

Zutaten

1/2 Avocado
1 EL Zitronensaft
1 EL Honig – für die vegane Variante Honig weglassen und 1 EL Kokosöl verwenden
1/2 Kiwi
1 EL Haferflocken

Gesichtsmaske Avocado Kiwi Zitronensaft Haferflocken Honig oder Kokosöl Glas nah

Zubereitung

Gläser reinigen, heiß ausspülen und umgedreht zum Abtropfen auf ein sauberes Trockentuch stellen.

Fruchtfleisch aus der Avocado löffeln, Kiwi schälen, zusammen mit den anderen Zutaten in ein Rührgefäß geben.

Eine kleine Menge mit einem Pürierstab oder einem manuellen Zerkleinerer mixen. Ab vier oder fünf Portionen ist genug Mixgut da, um den OmniBlend zu benutzen: Zutaten in den OmniBlend-Behälter geben und mit Hilfe der Pulstaste vermengen. Anschließend kurz die Taste LOW betätigen. Aus dem Mixbehälter nehmen und in kleine Gläser füllen.

Gesichtsmaske Avocado Etikett nah

 

Merken

Merken

Melisse-Mango-Smoothie-Bowl

Melisse Mango Apfel Banane Schale mit Karo Holztisch Löffel
Übrigens: Die gleichen Zutaten ohne Wasser – und schon ist die gesunde grüne Smoothie-Bowl gemixt. Die wird in eine Schale gegeben und mit lauter leckeren Superfoods garniert – so wird das Frühstück bunt und gesund! Auch das zweite Frühstück… oder die Zwischenmahlzeit am Nachmittag…
Melisse Mango Apfel Banane Holztisch Draufsicht in Schale
Tipp: Manch einer verträgt es nicht so gut, abends noch rohe Zutaten zu sich zu nehmen. Mit einer Smoothie-Bowl ist das vielleicht anders, aber wenn Ihr gerade anfangt, regelmäßig Smoothies und Bowls zu mixen, haltet Euch erst einmal an die “raw-til’-four”-Regel: Rohkost nur bis vier Uhr nachmittags.
Melisse Mango Apfel Banane Schale Holztisch Draufsicht

Merken

Melisse-Mango-Smoothie

Melisse Mango Apfel Banane Trinkhalme Holztisch Glas
Habt Ihr auch genug von Schoko-Eiern, Ostersüßkram und opulenten Familienessen? Schon ein grüner Smoothie am Tag hilft Euch, nach den Schlemmereien der letzten Tage etwas gegen Heißhungerattacken zu tun!
Melisse Blätter Holztisch
In diesem Smoothie sind eine große Handvoll Zitronenmelisse, eine halbe Mango, eine halbe Banane und ein Apfel gelandet. Mit einem Glas kaltem Wasser 60 Sekunden lang mixen und gleich Schluck für Schluck trinken.
Melisse Mango Apfel Banane Glas Holztisch
Im Laufe der nächsten Tage verwendet Ihr mehr und mehr grüne Blätter und reduziert gleichzeitig die Menge an süßen Früchten. So seid Ihr innerhalb weniger Tage wieder auf “Normalnull”, wetten?

Karotten-Apfel-Saft mit Ingwer und Limette

Karotte Apfel Saft mit Ingwer und Limette Trinkhalme Glas

Klassiker für den Frühstückstisch

Dieser Saft ist zu Recht ein absoluter Klassiker: Die Kombination aus Karotten und Äpfeln allein ist schon schmackhaft und gesund. Ein wenig Ingwer und Limette sorgen dafür, dass der Saft zu einer wirklichen Bereicherung auf dem Frühstückstisch wird.

Karotten sind gleich nach Tomaten das zweitliebste Gemüse der Deutschen – und das nicht nur wegen der Farbe. Die aber hat es in sich: Der Pflanzenfarbstoff Beta-Carotin, der zur Gruppe der Karotinoide gehört, findet sich zwar auch in grünen Blattgemüsen, ist aber in Karotten in besonders hoher Konzentration enthalten. Beta-Carotin wird im Körper in Vitamin A umgewandelt und ist tatsächlich wichtig für die Sehkraft der Augen – insbesondere für das Hell-Dunkel-Sehen.

Beta-Carotin kann aber noch mehr: Der sekundäre Pflanzenstoff neutralisiert Freie Radikale und sorgt deshalb für einen besonders guten Hautschutz. Außerdem stärkt der Vitalstoff die interzelluläre Kommunikation sowie die körpereigenen Abwehrzellen. Zahlreiche Studien zeigen, dass das Beta-Carotin eine krebs- und entzündungshemmende Wirkung hat und sich positiv auf die Blutwerte von Brustkrebserkrankten auswirken soll.

Zeit, den Entsafter anzuwerfen!

Karotten Äpfel Ingwer Limette Brettchen Zutaten Schild

Zutaten:

1 kg Möhren
3-4 Äpfel
4-5 Scheiben Ingwer
1 Limette

Zubereitung:

Möhren waschen, Enden abschneiden und gegebenenfalls reinigen. In fingerdicke und fingerlange Stücke schneiden. Äpfel waschen, vierteln und von Kerngehäuse und Stielansatz befreien. Ingwer waschen und eventuell schälen. Limette schälen und vierteln.
Alle Zutaten abwechselnd in die Einfüllöffnung des OmniJuice geben, dabei einen Teil der Möhren zum Schluss in den Entsafter geben. Die härteren Zutaten (Möhren) sorgen dafür, dass das weichere Obst (die Äpfel) durch die Pressschnecke geschoben werden. Dadurch ist die Saftausbeute höher und das Reinigen anschließend ein wenig leichter.

Karotte Apfel Saft Ingwer Limette

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Veganer Mozzarella in Rohkostqualität

Mozzarella vegan Glasschale Tomaten Koriander Brett im Hintergrund

Die Tomaten-Mozzarella-Platte wird jetzt vegan!

Was wäre das Oster-Brunch ohne eine Tomaten-Mozzarella-Platte? Im OmniBlend lässt sich der vegane Mozzarella einfach zubereiten.

Plant ausreichend Zeit für das Einweichen der Zutaten und für das Kühlen der fertigen “Käse”-Mischung ein!

Zutaten:

100 g Cashewkerne
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
2 EL Flohsamenschalen gemahlen
200 ml Wasser

 

Mozzarella vegan Glasschale Tomaten schräg

Zubereitung:

Cashewkerne in ein Schälchen geben und mit Wasser bedecken. Über Nacht, mindestens aber 2 Stunden einweichen. 2 EL gemahlene Flohsamenschalen mit 200 ml Wasser verrühren und ebenfalls mindestens zwei Stunden quellen lassen.

Die Cashewkerne abschütten und spülen, dann mit dem Zitronensaft und den gequollenen Flohsamen in den Mixbehälter geben. Die Flohsamen werden zu einer sehr festen, gallertartigen Masse, wenn sie aufgequollen sind. Deshalb mehrmals die Pulstaste betätigen, um die Zutaten zu vermischen.

Unter dem Mixgut bildet sich sehr schnell eine Luftblase, und die Messer erfassen die Mischung nicht mehr. Dann den Stößel benutzen, LOW-Taste betätigen und Cashew-Flohsamen-Masse mit dem Stößel kräftig nach unten drücken.

Auf diese Weise packen die Messer den Käse wieder und kneteten ihn sozusagen kräftig durch. Nach 10 Sekunden den Mixer ausschalten.

Käsemasse entnehmen und in ein Schälchen geben. Dann mindestens 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Damit erhält er endgültig seine schnittfeste Konsistenz und verändert sich geschmacklich noch etwas. Nach dem Kühlschrankaufenthalt schmeckt er sozusagen neutral – wie “ganz normaler” Mozzarella.

Serviervorschlag:

Abwechselnd Tomaten- und Käsescheiben schichten, leicht pfeffern und salzen und mit etwas Olivenöl und – wenn gewünscht – Balsamico-Essig beträufeln. Mit Basilikum-Blättern (alternativ Bärlauch- oder Sauerampfer-Streifen) garnieren.

 

Mozzarella vegan Glasschale Tomaten Draufsicht

Rezept: nordischroh.com

Eine Fotostrecke für dieses Rezept gibt es hier.

Merken

Merken

Frische Kraft aus grünen Blättern: Bärlauch

Bärlauch Garten

Bärlauch – ein gesunder Frühlingsbote

Woher der Bärlauch seinen Namen hat? Vielleicht, weil er das erste nahrhafte Grün war, das die aus ihrem Winterschlaf erwachten Schwarzbären in den Wäldern fanden? Dank des hohen Gehaltes an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen fanden die Tiere so schnell wieder zu alter Stärke.

Und ebenso verleiht der wilde Knoblauch auch den Menschen seit Jahrhunderten Bärenkräfte, wenn er Mitte April in den Wäldern seine Blätter aus dem nahrhaften Waldboden reckt: Schon die alten Römer und Germanen nutzten den Wald- oder Bärlauch nicht nur als Gewürz-, sondern auch als Heilkraut.

Ein paar Wochen lang lässt sich Bärlauch frisch ernten und zu Salaten und Suppen verarbeiten. Und frisch lassen sich die nach Knoblauch duftenden Blätter auch als Zutat in Dips, Aufstrichen und Quiche oder einfach als Topping gut verwenden.

Wer darüber hinaus die gesundheitlichen Vorteile des Bärlauch genießen will, steigt auf Kapseln oder Säfte um, die ganzjährig erhältlich sind (und aus Blättern bestehen, die im Frühjahr vor der Blüte geerntet wurden), oder sorgt selbst für längere Haltbarkeit in Form von Pasten oder Pestos.

Bärlauch hat neben seinem hohen Vitamin-C-Gehalt eine Menge gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe zu bieten – Spurenelemente und Mineralstoffe wie Magnesium, Mangan und Eisen, ätherische Öle, die ihm das typische Knoblaucharoma verleihen – und nicht zuletzt auch das natürliche Antibiotikum Allicin.

Bärlauch wirkt haut- und blutreinigend und eignet sich deshalb hervorragend für eine Frühjahrs-Entschlackungskur. Außerdem hilft Bärlauch bei Magen- und Darmbeschwerden und wird in der Volksheilkunde schon seit Jahrhunderten gegen Arteriosklerose, Bluthochdruck sowie zur Regulierung der Blutfettwerte eingesetzt.

 

Vorsicht vor Verwechslungen!

Wer selbst in die Natur hinauszieht und Bärlauch pflücken will, sollte genau hinsehen, denn Bärlauch hat Ähnlichkeit mit Maiglöckchen und Herbstzeitlosen. Beide Pflanzen sind giftig und fühlen sich dort besonders wohl, wo auch der Bärlauch wächst.

Das Reiben an den Blättern hilft nicht unbedingt weiter, weil der charakteristische Knoblauchgeruch an den Fingern haften bleibt und nach einer Weile jedes Blatt nach Knoblauch zu riechen scheint… Wer sich gar nicht sicher ist, der findet Bärlauch auch im Bioladen und auf Wochenmärkten.

Bärlauch Garten Funkien

Merken

Merken

Merken

Bärlauch-Pesto

Pesto Schale Drahtkorb Draufsicht

Gesunde Blätter haltbar machen

Pestos sind – wie Pasten – eine gute Methode, um frisch gepflückte Kräuter, die sich nicht trocknen lassen, haltbar zu machen. Mit Bärlauch funktioniert das ganz hervorragend!

Das Grundrezept ähnelt dem anderer Pestorezepte. Hier ist eine vegane Variante. Statt der Cashewkerne kann auch ein Hartkäse wie Peccorino oder Parmesan verwendet werden.

Zutaten:

1 Handvoll Bärlauchblätter
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne (oder Pinienkerne)
1/2 Tasse Cashewkerne
3/4 Tasse Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Zubereitung:

Cashewkerne und Sonnenblumen- /Pinienkerne in den OmniBlend geben und mahlen. Aus dem Behälter nehmen und in eine Schüssel geben.

Olivenöl, Bärlauchblätter, Knoblauchzehen sowie Salz und Pfeffer in den Mixer geben und cremig mixen. Mischung in die Schüssel geben und mit einem Löffel die gemahlenen Kerne unterziehen. Sofort servieren oder in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn das Pesto länger gelagert werden soll, sollte die Mischung im Schraubglas mit einem sauberen Löffel oder Spatel glattgestrichen und mit Olivenöl bedeckt werden.

Pesto Schale Holztisch Draufsicht

Merken

Merken