Sahne schlagen im OmniBlend

Sahne im Behälter Draufsicht

Eine Sache von Sekunden: Um Sahne zu schlagen, benötigt Ihr mit dem OmniBlend noch nicht einmal die 35-Sekunden-Taste!

Das gilt übrigens sowohl für Sahne aus Kuhmilch als auch für pflanzliche Alternativen aus Soja.

250 ml Sahne in den Behälter des OmniBlend geben, Taste LOW betätigen und zuhören, wie die Sahne steif wird: Sobald sich das Geräusch des Mixers verändert, hat die Sahne ihre perfekte Konsistenz und ist steifgeschlagen!

Sahne Schale Mixer Draufsicht

 

Merken

Merken

Chlorophyll pur mit Mango und Aprikose

Petersilie Mango Aprikose Kokoswasser frontal

Hier geht es um das Chlorophyll! Viele grüne Blätter und ein geringer Fruchtanteil machen aus diesem Smoothie einen richtig gesunden Powerdrink. Wer es cremiger mag, kann noch etwas Avocado-Fruchtfleisch dazugeben.

1 Handvoll Petersilie
1/2 Mango
6 Aprikosen
250 ml Wasser

Petersilie gründlich waschen und verlesen, Mango schälen und in Stücke schneiden, Aprikosen waschen, entsteinen und vierteln. Alle Zutaten in den OmniBlend-Behälter geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

Petersilie Mango Aprikose Kokoswasser schräg oben Petersilie Mango Aprikose Kokoswasser schräg unten

 

Merken

Merken

Merken

Veganes Pesto – Grundrezept

Pesto weiße Schale Fladenbrot dunkler Holztisch

Ein Pesto ist blitzschnell gemacht und eignet sich perfekt als Dip auf dem BBQ-Buffet, als Brotaufstrich zum Abendessen oder als Sauce für Pastarezepte. Hier ist das Grundrezept für vegane Pestozubereitungen:

1 große Handvoll grüne Blätter, z.B. Basilikum, Petersilie, Bärlauch oder Brennnessel
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
1/2 Tasse Cashewkerne
3/4 Tasse Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Cashewkerne und Sonnenblumenkerne in den OmniBlend geben und mahlen. Aus dem Behälter nehmen und in eine Schüssel geben.

Olivenöl, Blattgemüse, Knoblauchzehen sowie Salz und Pfeffer in den Mixer geben und cremig mixen. Die gemahlenen Kerne dazugeben und mit der Pulstaste noch einmal durchmischen. Das Pesto mit einem Spatel oder einem Holzlöffel entnehmen und sofort servieren – oder in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren.

Reste verwerten: Wer die Reste, die nach dem Entnehmen im Behälter bleiben, weiterverwenden möchte, kann etwas Öl in den Behälter geben und den Mixer noch einmal starten. Das Öl in ein Schraubglas umfüllen und beim nächsten Kochen als Basis zum Zwiebeln anrösten, als Grundlage für Salatsaucen o.ä. verwenden.

Behälter reinigen: 2 große Tassen warmes Wasser und ein paar Spritzer Handspülmittel in den Behälter geben. Ein beliebiges Programm starten, bis sich alle groben Reste gelöst haben. Dann den Behälter von Hand mit warmem Wasser, etwas Handspülmittel und einem weichen Lappen oder Spülschwamm reinigen und mit klarem Wasser nachspülen. Gründlich abtrocknen.

Pesto im Behälter Draufsicht

Pesto weiße Schale dunkler Holztisch Löffel Draufsicht

 

Merken

Merken

Video: Petersilien-Smoothie mit Mango und Aprikose

Viel Chlorophyll und ein geringer Fruchtanteil machen aus diesem Smoothie einen gesunden Powerdrink:

1 große Handvoll Petersilie
6 Aprikosen
1/2 Mango
250 ml Wasser oder Kokoswasser

Alle Zutaten in den OmniBlend geben und mit dem 60-Sekunden-Programm mixen. Ein wenig Avocado-Fruchtfleisch sorgt für mehr Cremigkeit.

Buchrezension: Weber´s Veggie

Webers Veggie Cover Grill nah

Die besten vegetarischen Grillrezepte?

Verzicht ist ja für die meisten Vegetarier und Veganer ohnehin ein Fremdwort – auch wenn ihre fleischessenden Mitmenschen ihnen das immer wieder einreden wollen. Das gilt auch für die Grillsaison! Und das nicht nur, weil das Angebot an Fleischersatzprodukten mittlerweile riesig ist: Auch Gemüse, Tofu und selbstgemachte Burger und Fladen lassen sich hervorragend grillen.

Im Buch Weber´s Veggie findet sich eine große Bandbreite an Rezepten rund ums Grillen, von Salaten über Suppen bis hin zu Marinaden und Saucen, die immerhin für eine große vegetarische Auswahl auf der nächsten Grillparty sorgen. Die Rezepte sind vielseitig, oft mediterranen Ursprungs oder international geprägt, und wirklich spannend: Ein Warmer Fenchelsalat zum Beispiel, oder Kalte Sesam-Erdnuss-Nudeln. Ein Rezept für Bohnen-Pilze-Burger ist dabei, ebenso wie Quesadilla-, Toast– und Pita-Anleitungen.

Viel zu kurz kommen allerdings Rezepte, die neue Ideen liefern, welche Gemüse, Spieße oder Burger einfach auf den Grill gelegt werden können. Dieses Thema wird auf zwei Doppelseiten im Vorwort abgehandelt. Ein Plus dagegen gibt es für einige gute Anleitungen, mit welchen Marinaden Paprika, Zucchini und Auberginen auf das Grillfest vorbereitet werden und welche Salsas und Saucen anschließend auf dem Tisch stehen könnten…

Webers Veggie innen Paella

Bild oben: Ein einfaches vegetarisches Paella-Rezept aus dem Buch Weber´s Veggie.

Webers Veggie innen Spieße

Bild oben: Eines der wenigen Rezepte für vegetarisches Grillgut

Fazit:

Wer zum nächsten Grillfest endlich mal andere Dinge auftischen will als die klassischen Nudel- und Kartoffelsalatstandards und auch längst von Rucola-Salaten mit Pinienkern-Topping gelangweilt ist, findet hier eine Fülle neuer Ideen, um Abwechslung auf den Gartentisch zu bringen. Auch einige der Marinaden und Saucen klingen verlockend – von einigen lassen wir uns auch gern inspirieren, um in den nächsten Wochen ein paar eigene Rezeptideen zu entwickeln und sie zu posten. Schließlich lassen sich Saucen und Marinaden hervorragend im OmniBlend mixen!

Insgesamt beschleicht uns aber beim Durchblättern der Verdacht, als sei Veggie-Grillen aus Sicht des Autors eben doch kein richtiges Grillen… Angesichts der schmalen Rezeptauswahl für vegetarisches Grillgut bleibt der Grillrost auch hier wohl hauptsächlich den Fleischessern überlassen. Wer kein Fleisch essen will oder mag, hat ja eine tolle Auswahl an Salaten und Beilagen, um satt zu werden… Der Anspruch, zum Standardwerk für vegetarisches Grillen zu werden, wie auf dem Buchrücken formuliert, ist damit eindeutig verfehlt.

 

Jamie Purviance
Weber´s Veggie
Die besten vegetarischen Grillrezepte
GU
ISBN 978-3-8338-2622-1
EUR 14,99

Webers Veggie Cover Grill Rost Kohle

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Serie: So erkennt Ihr einen Original-OmniBlend – Teil I: Behälter

2ltr-Behälter ohne alles1,5ltr-Behälter OmniBlend

 

 

Behälter und Deckel

Den JTC OmniBlend gibt es wahlweise mit einem 1,5-L-Behälter und mit einem 2-L-Behälter, die beide sowohl für das Mixen von Flüssigkeiten als auch von trockenen Zutaten geeignet sind. Sie bestehen aus Tritan, einem Werkstoff, der BPA-frei, hitzebeständig, bruch- und stoßfest ist.

Beide Behälter zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht von weniger als 900 g aus. Ein besonderes Qualitätsmerkmal der Behälter ist ihre gute Verarbeitung ohne scharfe Grate und Kanten, auch am Griff, bei dem aus Gewichtsgründen auf eine Silikonummantelung verzichtet wurde.

Die Deckel sind ebenso wie die Behälter BPA-frei.

 

Der runde Deckel, mit dem sich der 2-Liter-Behälter fest und sicher verschließen lässt, ist ein weiteres sichtbares Detail, der den Original-OmniBlend auszeichnet. Das Material ist so flexibel, dass sich der Deckel mit einer Hand unter die Nase am Behälterrand schieben, leicht zusammendrücken und dann fixieren lässt. Wer besonders kleine Hände hat, nimmt einfach beide :-). Auch der Verschluss der Einfüllöffnung lässt sich leicht positionieren. Beide Komponenten sind BPA-frei.

Deckel OmniBlend

Hat der Behälter eine andere Form und einen anderen Deckel, handelt es sich nicht um einen Original-JTC-OmniBlend!

Deckel anderer

Links im Bild: Der Original-OmniBlend-Behälter, der am runden Deckel, dem ausreichend langen Stößel und der Aufschrift “BPA-frei” zu erkennen ist.

Behälter Original und anderer

Beinahe-Rohkost-Schokotorte mit Beeren

Schokotorte weiße Platte

Dieses Rezept macht so viel Spaß und Ihr könnt es so vielseitig variieren, dass wir noch einmal eine Anleitung mit Fotostrecke veröffentlichen. Ob als Dessert nach einem schönen Familienessen oder als Krönung der Kaffeetafel – dieser saftige Schokokuchen ist schnell gemacht und überzeugt garantiert jeden Skeptiker, wie unglaublich gut rein pflanzliche Kuchen schmecken!

Studentenfuttermischung Behälter

Boden:

Entweder nach dieser Anleitung oder ganz einfach mit

2 Tüten Studentenfutter exotische Mischung (ohne getrocknete Bananen)
etwas Mandelmehl (gemahlene Mandeln)

Studentenfutter-Mischung in den Mixbehälter geben und Taste LOW starten. Laufen lassen, bis die Mischung aussieht wie ein Knetteig, dann den Mixer ausschalten und den Teig entnehmen. Mit ein wenig Mandelmehl noch einmal von Hand durchkneten und dann auf dem Boden einer Springform verteilen.

Die Menge ist ausreichend für eine Springform (Durchmesser 26 cm) oder einen entsprechend großen Tortenring. Ihr könnt natürlich auch zwei kleinere Formen auslegen, oder den Teig ausrollen und mit einem Glas runde Böden ausstechen. Die Form vorbereiten, indem Ihr den Boden mit Backpapier auslegt. Wir haben hier eine Tortenpappe sowie einen Tortenring aus Edelstahl verwendet.

Tortenboden kalt stellen.

Behälter reinigen (Zwei große Tassen Wasser und ein paar Spritzer Handspülmitteln in den Behälter geben und mit Hilfe der Pulstaste den groben Schmutz entfernen. Anschließend den Behälter von Hand mit warmem Wasser, etwas Handspülmittel und einem weichen Tuch reinigen und dann mit klarem Wasser ausspülen und abtrocknen.)

Boden Rohkostkuchen aus Studentenfutter Boden Rohkostkuchen Studentenfutter Draufsicht

Schokofüllung:

2 reife Avocados
100 g vegane, dunkle Schokolade oder rohe Schokolade
3-4 EL Ahornsirup, Agavendicksaft, Kokosblütensirup (oder ein beliebiges Süßungsmittel)

zum Garnieren:
2 Tassen frische gemischte Beeren, essbare Blütenblätter, Minzeblättchen oder ähnliches

Schokolade im Wasserbad schmilzen lassen.

Fruchtfleisch der Avocado aus der Schale löffeln und in den OmniBlend-Behälter geben. Agavendicksaft (oder anderes Süßungsmittel) hinzufügen. Einen Teil der geschmolzenen Schokolade zur Avocado geben und erneut die Taste LOW starten.

Avocado auskratzen über Behälter

Mousse au chocolat vegan Avocado Behälter Esslöffel Sirup

Mousse au chocolat vegan Avocado Schoko Behälter Draufsicht

Eventuell Stößel verwenden, um die Masse zu vermischen. Restliche Schokolade hinzufügen und noch einmal gut durchmixen. Dann die Masse mit einem Spatel oder einem Holzlöffeln entnehmen und auf dem Tortenboden verteilen:

Rohkostkuchen Füllung Schokolade Spatel Draufsicht

Schokofüllung für Rohkostkuchen glatt

Die Torte abdecken und 3-4 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Mit einer guten Handvoll Beeren, Blüten und Blättern garnieren und servieren!

Schokotorte weiße Platte weißer Tisch Draufsicht

Schokotorte weiße Platte weißer Tisch schräg

 

Merken

Merken

Merken

Smoothiebowl aus Petersilie, Minze und Ananas

 

Smoothiebowl Petersilie Minze Ananas Kiwi Papier Schüssel LöffelSo ein Grünton ist nur drin, wenn Ihr Petersilie verarbeitet! Diesmal in Kombination mit frischer Minze, Ananas, Kiwi und einer Handvoll Eis. Mit wenig Flüssigkeit ist diese kühle Mischung ideal als Smoothiebowl, die Ihr mit Superfoods Eurer Wahl üppig garnieren könnt. Gibt es eine bessere Zwischenmahlzeit?

Smoothiebowl Petersilie Minze Ananas Kiwi Draufsicht

Zutaten:

1 Handvoll Petersilie und Minze (gemischt)
1/4 Ananas
1 Kiwi
1 Handvoll Eiswürfel

Zubereitung:

Petersilie und Minze waschen und verlesen. Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden. Kiwi schälen oder auch nicht (hier war es eine golden Kiwi, die muss nicht unbedingt geschält werden). Grün, Obst und eine Handvoll Eiswürfel in den OmniBlend geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

In eine Schüssel geben und mit Obst, Nüssen oder Beeren garnieren. Hier sind es Cashewkerne, Chiasamen, Berberitzen, Aroniabeeren, Cranberries und ein paar Scheiben Kiwi.

Smoothiebowl Petersilie Minze Ananas Kiwi Schüssel Löffel

 

Merken

Vegane Avocado-Schoko-Mousse

Avocado Schoko Mousse Johannisbeeren quer

Jeden Tag ein bisschen veganer:

Ihr gehört zu den Puristen, bei denen eine Mousse au chocolat nicht süß wie ein Schokopudding sein darf und in der der Löffel stecken bleibt? Bisher habt Ihr Eure Mousse immer auf klassische Weise mit Ei und Sahne und geschmolzener Sahne zubereitet? Und Ihr habt Euch nicht getraut, Euch von diesem Rezept zu lösen, weil Ihr genau wusstet, dass sie auf jeder Familienfeier und auf jeder Mitbringparty der Hit war?

Ihr solltet diese vegane Variante einfach mal ausprobieren. Avocados sind wirklich ein gigantisch guter Ei- und Sahneersatz, und ihr Eigengeschmack verliert sich völlig, wenn sie mit anderen Zutaten gemixt werden. Hier findet Ihr das Basisrezept, mit dem Ihr einen Nachtisch für 4-5 Personen zubereiten könnt – oder die Füllung für eine Rohkosttorte mit Schokoschicht. Die Konsistenz ist so, als würdet Ihr eine klassische Mousse mit 1 1/2 Eiern und nur 400g Sahne zubereiten.

Wer es süßer mag, kann ein Süßungsmittel seiner Wahl hinzufügen, zum Beispiel Agavendicksaft oder etwas Trockenfrüchtepüree, wer cremigere Varianten bevorzugt, sollte etwas Mandelmus oder Cashewsahne unterrühren.

 

Zutaten für das Basisrezept:

2 reife Avocados
100 g dunkle Schokolade*

Schokolade im Wasserbad zum Schmilzen bringen. Fruchtfleisch der Avocados aus den Schalen löffeln und in den Mixbehälter geben. Schokolade etwas abkühlen lassen und ein Drittel zur Avocado geben. Mit Hilfe der Pulstaste cremig mixen. Ein weiteres Drittel der Schokolade hinzufügen, erneut mit der Pulstaste mixen und schließlich mit dem letzten Drittel genauso verfahren.

Die Creme mit einem Spatel aus dem Behälter nehmen und auf Dessertschälchen verteilen – oder auf einen zuvor vorbereiteten Rohkostboden streichen.

Mit frischen Früchten der Saison, im Juni zum Beispiel Johannisbeeren, und einem Teelöffel gehackten Cashewkernen garnieren. Eine tropische Variante lässt sich mit Mango, Maracuja und Kokosraspeln zaubern.

* Ob Ihr eine fair gehandelte, eine Bio- oder einfach nur vegane Schokolade aus dem Discounter (Moser-Roth ist definitiv vegan) verwendet, überlassen wir wie immer Euch. Sie sollte dunkel sein und etwa 70 Prozent Kakaoanteil enthalten.

 

Avocado-Schoko-Mousse Schale nah

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Leichter Pak Choi-Pfirsich-Smoothie

Pak Choi Pfirsich Gurke Avocado Glas Mixer Strohhalm Draufsicht

Im Sommer fällt es uns ja nicht nur leicht, weniger gehaltvolle Lebensmittel zu uns zu nehmen – wir sehnen uns geradezu danach!

Hier ist ein rundum leichter Smoothie, der Euch mit wenigen Kalorien, aber vielen Mineralstoffen versorgt und dank Avocado auch noch satt macht.

Zutaten:

2 Pak Choi
4 Platt-Pfirsiche (oder 2 normale)
1/3 Schlangengurke
1/8 Avocado
250 ml Wasser

Pak Choi Pfirsich Gurke Avocado Glas mit Strohhalm Tiefenschärfe Draufsicht

Zubereitung:

Pak Choi gründlich waschen und eventuell Wurzelende abschneiden, Pfirsiche vierteln und entkernen, Schlangengurke waschen, Fruchtfleisch aus der Avocado löffeln. Alle Zutaten mit Wasser in den OmniBlend-Behälter geben und mit dem 60-Sekunden-Programm cremig mixen.

Mit weniger Wasser ist dieses Rezept übrigens die perfekte Basis für eine Smoothie-Bowl mit frischen Früchten und Superfoods!

Pak Choi Pfirsich Gurke Avocado Glas Strohhalm Draufsicht

Merken