Kreislauf-Kick-Kopfschmerz-Killer

Melisse Rosmarin Erdbeere Johannisbeere Schraubglas Park

Nicht alle Menschen finden das sommerliche Wetter prickelnd – dabei reicht manchmal schon ein kleiner Kreislauf-Kick, und schon sind Kopfschmerzen und Unwohlsein vergessen.

Rosmarin wird schon seit Generationen als Hausmittel eingesetzt, um den Kreislauf in Schwung zu bringen: Bekannt sind vor allem Bäder oder Waschungen, bei denen die ätherischen Öle des Rosmarinus officinalis zum Tragen kommen. Auch die positive Wirkung von Rosmarin auf die Gehirnleistung wurde schon in der Antike beschrieben und durch aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt. Für die besondere Heilkraft des Rosmarins ist der hohe Anteil an ätherischen Ölen (etwa 40 Prozent), insbesondere sogenannte Terpene, verantwortlich: Rosmarinextrakt wirkt antiseptisch und antirheumatisch, immunaktivierend, verdauungs- und gallefördernd, nervenstärkend, krampflösend  und schmerzstillend.

Als Küchenkraut ist Rosmarin vor allem in der mediterranen Küche beliebt: Auf Focaccia, zu Blech-Kartoffeln und in Kombination mit Tomaten darf Rosmarin nicht fehlen. Höchste Zeit auszuprobieren, wie sich das Kraut im Smoothie macht – kombiniert mit einer Beerenmischung, denn die gibt es zu dieser Jahreszeit ja gerade in Hülle und Fülle!

1 große Handvoll Melisse
3-5 junge Rosmarintriebe, ca. 7 cm lang
1 große Handvoll Erdbeeren
1/2 Tasse schwarze Johannisbeeren
1/4 Tasse Cashewkerne
1 große Handvoll Eiswürfel

Zitronenmelisse und Rosmarin gründlich waschen und verlesen. Nehmt die jungen Rosmarintriebe – die sind schon ziemlich gewachsen, aber noch nicht verholzt – perfekt für den Smoothie. (Wir müssen wohl nicht extra erwähnen, dass der OmniBlend auch die holzigen Zweige schafft. Aber die frischen sind einfach geschmacksintensiver.) Erdbeeren und Johannisbeeren waschen und von Stielen bzw. Grün befreien. Im Mixer waren noch Cashew-Reste vom Mahlen des “Parmesans” ein paar Minuten vorher – die passen gut zu dieser Mischung. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und 60 Sekunden lang mixen. Sofort kühl genießen! Oder aufs Rad schwingen, mitnehmen und unterwegs trinken…

Melisse Rosmarin Erdbeere Johannisbeere Zutaten Behälter

 

Lavendelsirup

Lavendelsirup Draufsicht im Glas mit Rand

Nachdem der Holunderblütensirup sooo gut geworden ist, wollte ich mein Glück direkt noch mal versuchen – diesmal in kräftigem lila: Aus einer Handvoll duftender Lavendelblüten soll ein Sirup werden, den ich demnächst als Backzutat und als Grundlage für Salatdressings, Eis oder Desserts verwenden werde.

Die Farbe – nach den ersten zwölf Stunden – ist schon mal gelungen, oder?

1 großes Glas
1 Handvoll Lavendelblüten
3/4 L Wasser
750 g Zucker
1 Beutel Zitronensäure
1/2 Limette oder Zitrone

Lavendelblüten vorsichtig waschen und ausklopfen. Zitrone oder Limette in feine Scheiben schneiden. Wasser und Zucker aufkochen und etwas abkühlen lassen. Lavendel, Zitronenscheiben und Zitronensäure in ein großes Einmachglas geben und das Zuckerwasser darübergießen. Abgedeckt an einem kühlen Ort 24-48 Stunden ziehen lassen. Dann den Sirup abseihen und in einem Topf noch einmal zum Kochen bringen. 1 Minute sprudelnd kochen lassen und sofort in eine heiß ausgespülte Flasche abfüllen.

Aus violett wird zartrosa. In den anderen Flaschen befindet sich Holunderblütensirup.

Sirup in Flaschen_1

Lavendelsirup Glas

Lavendelsirup Draufsicht nah

Erdbeer-Mandel-Shake

Erdbeer-Mandel-Shake

Dieser Sommerdrink ist genauso leicht wie seine pastellige Farbe:

3 EL Mandelmus
1 Tasse gefrorene Erdbeeren
2 EL Trockenfrüchtepüree
500 ml Wasser

Aus Mandelmus und Wasser eine Mandelmilch mixen. 1 Tasse gefrorene Erdbeeren und 1-2 EL Trockenfrüchtepüree dazugeben und auf Taste High 30-60 Sekunden mixen. Wem diese Erdbeermilch nicht sämig genug ist, kann noch eine Banane dazugeben.

Erdbeeren gefroren im Glas

Basischer Kirsch-Aprikosen-Smoothie

Kirschen Entsafter Tablett

Kaum sind die Erdbeeren im (Marmeladen-) Glas oder in der Truhe verstaut, leuchten uns schon die Kirschen rot aus dem Baum entgegen…

Also werden die Kinder in den Baum geschickt, der Kirschentkerner rausgeholt und die Kirschen bei schönstem Sonnenschein verzehrfertig gemacht… Und alle Kirschen, die nicht mehr auf den Tortenboden passen, landen im Smoothie. Hier ist ein Rezept für einen basischen Kirsch-Aprikosen-Smoothie:

1 Handvoll Sauerkirschen
5 Aprikosen
1 Handvoll Spinat
1/2 Zitrone
250 ml Wasser

Sauerkirschen und Aprikosen entsteinen, Zitrone schälen. Spinat waschen. Alle Zutaten in den Mixer geben und auf Geschwindigkeitsstufe High smooth mixen. Mit etwas Avocado wird das Ganze noch cremiger.

 

Kirsche Aprikose Spinat Zitrone Behälter vor Mixer Kirsche Aprikose Spinat Zitrone Glas

 

Melisse

Zitronenmelisse

Die Melisse ist im östlichen Mittelmeergebiet und in Westasien beheimatet. Wie viele andere Kräuter gelangte sie schon vor langer Zeit nach Nord- und Mitteleuropa, wo sie heute problemlos im Garten und in Topfgärten auf dem Balkon wächst. Die Melisse gehört zur Familie der Lippenblütler. Sie wird bis zu 80 cm hoch und liebt sonnige, windgeschützte Stellen mit humusreichem, leichtem Boden. Wegen ihres zitronigen Aromas wird sie oft als Zitronenmelisse bezeichnet, aber auch als Nervenkräutel, Frauenwohl oder Herztrost.

Die medizinisch wirksamen Bestandteile befinden sich oben auf den Blättern in den feinen Härchen; deshalb sollte die Ernte vor der Blüte erfolgen. Wer die Melisse für medizinische Zwecke nutzen will – und das ist wegen ihrer sanften Wirkung auch für Laien sehr gut möglich, sollte zwei- bis dreijährige Kulturen anbauen und die Pflanzen regelmäßig durch Stecklinge vermehren, um für Nachschub zu sorgen. Drei bis vier Ernten pro Jahr jeweils kurz vor der Ernte sind auch im heimischen Garten möglich. Zitronenmelisse_2

In der Naturheilkunde wird die Melisse schon lange angewandt: Teeaufgüsse oder Melissenextrakte wirken beruhigend, entkrampfend und antibakteriell, helfen bei Herzbeschwerden, Magen-Darm-Leiden, Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen, Unruhezuständen, Kopfschmerzen und Depressionen. Äußerlich angewandt, können sowohl Melissenbäder als auch Melissentee gegen Entzündungen der Haut und gegen Hautunreinheiten verwendet werden: Der hohe Gehalt an Rosmarinsäure verleiht der Melisse ihre antibakterielle und antivirale Wirkung, so dass sie in Salben auch gegen Herpes eingesetzt werden kann. Schließlich ist sie in der Volksmedizin vor allem als Mittel gegen nervliche Belastung und Kreislaufschwäche bekannt, vor allem durch die Verwendung als sogenannte Klostermelisse in dem hochprozentigen (79 Vol.-% Alkohol!) Klosterfrau Melissengeist.

Oft wird übersehen, dass die Melisse auch ein hervorragendes Küchenkraut ist: Sie verleiht Salaten, sommerlichen Erfrischungsgetränken und Desserts eine zitronige, frische Note, und macht sich natürlich auch im Smoothie gut.

Hier ist ein Rezept mit Melone und Erdbeeren, das Euch gut schmecken wird, besonders wenn Ihr es gut gekühlt genießt:

http://omniblend.de/blog/super-mel/

Und hier eine feine Rezeptidee mit Trauben:

http://omniblend.de/blog/tag-4-zitronenmelisse-vs-weintrauben/

 

Melisse Traube Birne

Super Mel

Omniblend Erdbeersmoothie Draufsicht

Aus Melisse, einem Stück Melone und einer Handvoll Erdbeeren lässt sich ein perfekter Sommersmoothie zaubern:

1/8 Wassermelone
1 Handvoll Erdbeeren
1/2 Limette
1 Handvoll Zitronenmelisse
1 Apfel
100 ml Wasser
1-2 Hände voll Eiswürfel

Wassermelone aus der Schale löffeln oder schneiden, Erdbeeren waschen, verlesen und vom Stielansatz befreien, Limette schälen, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien.

Zutaten bis auf die Eiswürfel in den Mixer geben und mit dem 60-Sekunden-Programm mixen. Dann Eiswürfel hinzugeben und mehrere Male die Pulstaste betätigen. Schließlich kurz mit Taste High mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Entweder slushy – mit feinen Eisstücken – oder eiskalt genießen!

Variation: Statt des Wassers 50 ml Tonic-Water und etwas mehr Eis verwenden und als alkoholfreien Cocktail servieren.

Erdbeeren Limette Melone Melisse Apfel Behälter Draufsicht Erdbeeren Limette Melone Melisse Apfel Brettchen hoch

 

 

Holunderblütensirup

Wozu man diesen Nussmilchbeutel gebrauchen kann?

Hier deckt er gerade frisch angesetzten Holunderblütensirup ab, und in zwei Tagen wird er dann benutzt, um den Sirup abzuseihen.

Holunderblütensirup Glas mit Nussbeutelhäubchen

Rezept für etwas mehr als 1 Liter Sirup:

10-15 Dolden Holunderblüten
1 L Wasser
1 kg Zucker
1 Btl Zitronensäure (5 g)
1 Limette
1 großes Glas
1 Trockentuch (oder Nussmilchbeutel)

Holunderblüten über Küchentüchern vorsichtig abschütteln, um kleine Insekten zu retten. Dann die Dolden in stehendem Wasser vorsichtig schwenken. Nicht zu lange ins Wasser legen, weil sonst der Blütenstaub verloren geht. Der gibt dem Sirup das Aroma.

1 L Wasser mit 1 kg Zucker aufkochen.

Die harten Stängel der Dolden abschneiden; sie sind bitter. Die Limette in feine Scheiben schneiden und zusammen mit der Zitronensäure und den Blüten in ein großes Glas geben. Das Zuckerwasser darübergießen und den Sirupansatz mit einem Nussmilchbeutel oder – wenn dieser nicht zur Hand ist – mit einem Küchentuch abdecken.

An einem schattigen Plätzchen 3-4 Tage ziehen lassen und zwischendurch umrühren.

Dann durch den Nussmilchbeutel, durch das Trockentuch oder durch ein feines Sieb abseihen und in Flaschen abfüllen.

PS: Der Nussmilchbeutel ist im Lieferumfang eines JTC OmniBlend V enthalten, wenn Ihr über unseren Shop bestellt. Einzeln gibt es ihn natürlich auch – unter http://omniblend.de/zubehor/36-nussmilch-beutel-4048603001174.html

Holunderblütensirup Glas von außen

Vorn im Bild der abgefüllte Holunderblütensirup, dahinter in zartrosa zwei kleine Flaschen mit Lavendelsirup.

Sirup in Flaschen_2

OmniBlend-Tutorial: Mandelmus

Mandelmus Einmachglas

Die Königsdisziplin: Mandelmus aus eigener Herstellung, im OmniBlend zubereitet. In diesem Video zeigen wir Euch, wie es geht – ungeschnitten und, damit es nicht langweilig wird, im Zeitraffer.

Wenn Euch das Mus einmal gelungen ist, werdet Ihr es immer wieder selbst zubereiten, wetten?

www.youtube.com/watch?v=LUzxPbFFQuM

Mandelmus Mandeln Schälchen

Weißes Mandelmus

Mandelmus Glas Löffel

Sonntagvormittag: Zeit, mal wieder ein Mandelmus selbst herzustellen…

Hier ist das Ergebnis aus 200 g gestifteten Mandeln: Superfein und cremig, perfekt, um Eis damit aufzupeppen, als Grundlage für Salatdressing, Saucen und Dips – oder einfach pur als Brotaufstrich. Ganz nebenbei seht Ihr im letzten Bild, wie ich kleine Reste am liebsten aufbewahre: Die Kunststoffdeckel der dm-Brotaufstriche passen nämlich ganz zufällig perfekt auf die Teelichtgläschen von Ikea…

Anleitungen für die Zubereitung von Mandelmus im OmniBlend findet Ihr hier:

http://omniblend.de/blog/mandelmus-und-mandelmilch-selbst-hergestellt-unsere-fotostrecke-zum-klassiker/

oder hier:

http://www.smoothie-mixer.de/rezepte/mandelmus-selber-machen-mixer

oder hier:

http://www.gruene-smoothies-rezepte.de/mandelmus-selber-machen-mit-dem-omniblend/

Mandelmus weiß Schälchen DraufsichtMandelmus weiß Schälchen Deckel