VeggieExpo in München, 02. und 03. Mai 2015

Wir sind als Aussteller auf der VeggieExpo in München vertreten.

Probierglas auf Tresen

Im MVG-Museum an der Ständlerstraße werden 100 Aussteller über eine breite Themenpalette rund um vegetarisches/veganes Leben informieren.32 Vorträge, 12 Kochshows und 10 Filmvorführungen sowie eine Vegan Fashionshow runden das Angebot ab.

Wir laden Sie ein, bei uns am Stand einen grünen Smoothie zu probieren und den OmniBlend in Aktion zu erleben!

Tageskarte: 12 Euro, Vorverkauf und/oder ermäßigt: 9,50 Euro

Öffnungszeiten: Sa 10-19 Uhr, So 10-18 Uhr

MVG Museum, Ständlerstraße 20, München

http://www.veggieexpo.de/

Limette

Popeye, Pikachu und Pink Panther – Rezepte für gesunde Kindergeburtstage Teil I

Da können die Gummibärchen einpacken!

Smoothie-Stand

Bild oben: So bunt kann Gesundes sein!

Mit Smoothies in knalligen Farben, selbstgemachtem Eis und einem Abendessen mit Gemüsesticks und leckeren Dips wird der nächste Kindergeburtstag zu einem gesunden Erlebnis. Wetten, dass die kleinen Gastgeber und ihre Freunde von diesen Rezepten nicht genug bekommen können?

Hier ist das erste von drei wunderbaren Rezepten für bunte, kindertaugliche Smoothies. Unsere Testpersönchen waren die Kinder im Yogastudio Samyama in Essen-Altenessen (und deren Eltern), und wie erwartet mussten wir uns ganz schön sputen, um die Becher immer wieder aufzufüllen…

Hof Yoga

Bild oben: Draußen Ruhe vor dem (An-)Sturm, drinnen gibt es eine offene Kinderyoga-Stunde.

Pink Panther

Nicht nur Mädchen stehen total auf diesen Smoothie! Je nachdem, welche Beeren verwendet werden, variiert die Farbe zwischen einem hellen Pink und einem knalligen Tiefviolett. Unglaublich lecker – und unglaublich gut geeignet, um den Kids ein paar höchst gesunde Zutaten unterzujubeln, die sie sonst nicht anrühren würden: Die Radicchio-Blätter mit gesunden Bitterstoffen zum Beispiel…

roter Mixer roter Smoothie

4-5 Blätter Radicchio (oder rotblättriger Salat)
1 Handvoll TK-Beeren-Mix (oder frische Erdbeeren)
1 Banane
1 Birne
250 ml Wasser

Radicchio oder Salatblätter waschen, Banane schälen und in grobe Stücke brechen, Birne vierteln und vom Stielansatz befreien. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und mit dem 90-Sekunden-Programm cremig mixen.

Wir empfehlen, die Zutaten anzugeben, weil es immer mal wieder Kinder gibt, die Bananen oder Kernobst nicht vertragen. Dann einfach die Banane weglassen und eine kleinere Extraportion mixen – schließlich soll niemand auf den gesunden Powerdrink verzichten!

 

Pikachu

Sonnengelb und fruchtig – naja, beim ersten Anlauf war die Farbe zugegebenermaßen noch nicht so ganz überzeugend, aber mit wirklich reifen Mangos und möglichst hellen Salatblättern bekommt dieser Smoothie eine kräftige gelbe Farbe und schmeckt superlecker! Die Avocado sorgt mit ihren gesunden Fettsäuren für mehr Cremigkeit, kann aber auch durch etwas Kokosmilch ersetzt werden.

Pikachu_1 Pikachu_2 Pikachu_1

1 Handvoll helle Salatblätter (z.B. Endivien, oder auch Chicoree)
1/2 Mango
2-3 Scheiben Ananas
1 Apfel
1/4 Avocado
300 ml Wasser

Salat waschen, Mango und Ananas schälen und in grobe Stücke schneiden, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien, Avocado aus der Schale löffeln. Alle Zutaten in den Mixer geben und Taste High betätigen. Mixen, bis der Smoothie cremig ist. Nach Belieben einen Teil des Wassers durch ein paar Eiswürfel ersetzen.

 

Popeye

Unser Lieblingssmoothierezept mit Spinat, mit dem wir auch auf unseren Messeauftritten schon viele Skeptiker überzeugen konnten, dass “grün” nicht gleich “iiih” ist, haben wir für das Kinderfest natürlich “Popeye” genannt.

Petersilie Pfirsich Apfel Avocado Pflaume nachher
1 große Handvoll Spinat
5-10 Blätter Rucola
1 Apfel
1 Banane
1/4 Limette
1/4 Avocado
300 ml Wasser
Spinat und Rucola waschen, Apfel vierteln und vom Stielansatz entfernen, Banane schälen und in grobe Stücke brechen, Limette und Avocado schälen. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und mit dem 90-Sekunden-Programm cremig mixen.

grün rot gelb

 

Mango-Moringa-Mix

Ein echter Superfood-Booster ist dieser exotische Smoothie dank Moringapulver und Goji-Beeren. Das Chlorophyll liefert Spinat, und für noch mehr Frische sorgt eine Limette.

1 Handvoll Spinat
1/2 Mango
2 Scheiben Ananas
1/2 Limette
1 Banane
10 Goji-Beeren
1 TL Moringapulver
300 ml Wasser

Spinat waschen, Mango, Ananas, Banane und Limette schälen und in grobe Stücke schneiden. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und mit dem 90-Sekunden-Programm mixen.

Tag6Smoothie

Superfoods: supergesunde Lebensmittel

Gojibeeren dunkles Holz

Prall gefüllt mit Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen, sekundären Pflanzenstoffen, leicht verdaulichen Proteinen, entzündungshemmenden Fetten und Antioxidantien: Superfoods werden als die neuen Wunderwaffen gegen das Altern –  und gegen eine Vielzahl von Krankheiten angesehen.

Ist dieser Hype um die Superfoods berechtigt? Schließlich haben eine ganze Reihe dieser Lebensmittel schon lange ihren festen Platz in der westeuropäischen Küche, wie z.B. Heidelbeeren, Walnüsse, Oliven, Knoblauch oder auch Grünkohl. Andere Superfoods, die vor allem in der Rohkost- und Veganerszene bekannt sind, haben erst vor kurzem den Weg auf unsere Teller gefunden, darunter Chiasamen, Goji- und Maquibeeren oder Acaipulver und Moringablätter.

Gemeinsam ist den Beeren, Wurzeln und Ölsaaten der Superpflanzen, dass sie im natürlichen Zustand über eine ungeheure Dichte an Nährstoffen verfügen.

Dabei enthalten sie nicht nur ein Vitamin oder einen Vitalstoff in großer Menge, sondern gleich eine ganze Bandbreite an wertvollen Inhaltsstoffen:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Enzyme
  • sekundäre Pflanzenstoffe
  • leicht verdauliche Proteine
  • entzündungshemmende Fette
  • Antioxidantien

Goji Chia Kakao Hanf

Superfoods zählen nicht zu den Heilpflanzen, gelten aber auch nicht einfach nur als Lebensmittel. Sie werden dank der Fülle und Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen in der Ernährungswissenschaft irgendwo dazwischen angesiedelt.

Jede Kultur, jeder Kontinent und jede Region verfügt über Superfoods – und wer genau hinsieht, wird feststellen, dass diese auch immer schon Bestandteil der jeweils regionalen Küche waren. Manchmal waren sie nur bestimmten Gesellschaftsschichten vorbehalten, weil sie, wie bestimmte Gewürze oder Früchte, nur saisonal oder begrenzt verfügbar waren, manchmal wurden sie sogar nur von Menschen verzehrt, die in besonderer Armut lebten – wie die Brennnessel oder manche Kohlsorten. Erst in jüngerer Zeit konnte gezeigt werden, dass der gesundheitliche Nutzen dieser Pflanzen außerordentlich hoch ist.

Dank Globalisierung, moderner Logistik und Internet können wir heute nicht nur unsere heimischen Pflanzen verarbeiten, sondern haben Zugriff auf Superfoods aus aller Welt. Diese in unseren Speiseplan zu integrieren, ist zugegebenermaßen nicht unbedingt erforderlich – auch mit Grünkohl und Sauerkraut kommen wir gut durch den Winter und nehmen Vitalstoffe in großer Menge zu uns – aber Beeren, Pulver und Früchte aus aller Welt machen unsere Teller definitiv bunter und erleichtern es uns, moderne Küchentrends umzusetzen.

Hanfsamen Holztablett

Berücksichtigt man, dass uns unsere “normale” Ernährung heute im Hinblick auf Auswahl und Produktionsmethoden nicht mehr mit der Fülle an Nährstoffen versorgt wie es früher der Fall war, erhalten die Superfoods noch eine ganz andere Bedeutung. Denn dann leisten sie als Ergänzung zur gewohnten Ernährung einen wertvollen Beitrag zu unserer Gesundheit:

Samen und Beeren machen sich gut als Topping in Müsli und Joghurt, Nüsse und Beeren sind hervorragende und gesunde Snacks für Zwischendurch, und die zu Pulver verarbeiteten Pflanzen lassen sich perfekt zum Würzen oder als Zutat für Smoothies, Cremes und Suppen verwenden.

 

Keine Frage, wir tun uns nur Gutes, wenn wir Superfoods zu uns nehmen! Ihr hoher Nährstoffgehalt bei einer geringen Kalorienzahl macht sie zu wertvollen, schmackhaften, und vielseitigen Zutaten, und die “neuen” Geschmackserlebnisse laden zum Experimentieren ein.

 

Kakaonibs Glas DraufsichtSpirulina Glas DraufsichtHanfsamen Glas Draufsicht

Wenn Ihr Superfoods in Euren Speiseplan integriert, solltet Ihr beachten, dass der hohe Nährstoffgehalt sich auf die frische, biologisch erzeugte Pflanze bezieht. Zwar enthalten Superfoods auch in getrockneter Form noch einen hohen Anteil an wertvollen Inhaltsstoffen, aber je naturbelassener und weniger weiterverarbeitet die Superfoods sind, desto höher ist ihr natürlicher Nährstoffgehalt. Kauft außerdem nach Möglichkeit bei Anbietern, die Produkte aus kontrolliert-biologischem Anbau verkaufen. Denn konventionell produzierte Lebensmittel sind in manchen Fällen so sehr mit Pestiziden belastet, dass ihr gesundheitlicher Nutzen vollständig zunichte gemacht wird.

Chiasamen Glas DraufsichtHanfsamen Glas DraufsichtKakaonibs Glas Draufsicht

 

Sonnige Smoothie-Grüße

Zutaten im KorbEin beherzter Griff in den Obstkorb und ins Gemüsefach, und zwei Minuten später steht ein köstlicher, grüner Smoothie vor Euch! Genießt die Sonne mit viel Chlorophyll und Geschmack:

1 große Handvoll Salat (hier Batavia) und Petersilie
1 Birne
1/2 Limette
1 Kaki-Frucht
1 Banane
1/8 Avocado
300 ml Wasser

Salat und Petersilie waschen und verlesen. Birne vierteln und vom Stielansatz befreien, Limette und Banane schälen, Kaki gründlich waschen und vierteln. Alle Zutaten in den Mixer geben und mit dem 90-Sekunden-Programm mixen. Warum in so vielen Rezepten ein Stückchen Avocado auftaucht? Ganz einfach: Sie macht Euren Smoothie supercremig, ohne länger mixen zu müssen, und versorgt Euch außerdem mit gesunden Fettsäuren.

sonnige Smoothie-Grüße

Reissalat à la Kisir

Draußen wird es sonnig und warm – da sind Salatrezepte wieder schwer gefragt, ob als Mitbringsel zur Grillparty am Wochenende oder als Mittagsmahlzeit im Büro.

Hier ist mal eine nette Abwechslung zum klassischen Reissalat:

2 Tassen Reis, gekocht und abgekühlt.
2 rote Paprika
1 Bund Frühlingszwiebel
1/2 Bund Petersilie
1 Zehe Knoblauch
Olivenöl, etwas Essig, etwas Senf
Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander (gemahlen)

Eine Vinaigrette aus Olivenöl, 1 EL Essig, 1/2 TL Senf, Pfeffer, Salz und gepresstem Knoblauch zubereiten.

Paprika und Frühlingszwiebel in feine Würfel schneiden und Petersilie hacken, jeweils in die Vinaigrette geben. 3-4 EL Tomatenmark dazugeben, mit Kreuzkümmel und Koriander würzen und gut mischen. Anschließend Reis darunter heben. Mit Fladenbrot und Zaziki oder Hummus reichen.

Reissalat a la Kisir Draufsicht

Reissalat a la Kisir Brettchen Messer

 

Pfirsich-Petersilie-Smoothie

Heute mittag gibt es einen türkisch inspirierten Reissalat – und der Rest der Petersilie wandert natürlich in den OmniBlend, zusammen mit Pfirsich, Pflaume, Apfel, Avocado und einem großen Glas Wasser:

Reissalat a la Kisir Draufsicht

Reissalat Smoothie Tisch Smoothie und Salat Draufsicht Petersilie Pfirsich Apfel Avocado Pflaume nachher

1 Handvoll Petersilie
1 Pfirsich
1 Pflaume
1 Apfel
1/8 Avocado
300 ml Wasser

Petersilie waschen und verlesen, Pfirsich und Pflaume waschen und entsteinen, Apfel waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien, Avocado-Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und mit der 90-Sekunden-Taste cremig mixen.

Lion´s Mouth

Smoothie Glas Arbeitshandschuhe

Ab in den Garten, etwas frischen Löwenzahn gepflückt, mit einem Rest Salat und etwas Obst gemixt, und schon ist der Energiekick für die Renovierungspause fertig.

1 Handvoll Salat (z.B. Batavia)
1 Handvoll Löwenzahn-Blätter
1 Kiwi
1/2 Limette
1 Apfel
250 ml Wasser

Salat und Löwenzahn gründlich waschen und verlesen. Kiwi und Limette schälen, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien. Alle Zutaten in den Mixer geben und mit höchster Geschwindigkeit mixen.

Frische Frühlingsversuchung

Diese Zutaten habt Ihr doch bestimmt noch im Haus, oder?

Salatmix Banane Orange Apfel Birne Ingwer

Gut. In zwei Minuten könnten die so auf Eurem Frühstückstisch stehen:

Smoothies auf dem Frühstückstisch

1 Handvoll Salat
1 Banane
1/2 Apfel
1/2 Birne
1 Orange
2 Scheiben Ingwer
ein paar Blätter Minze
300 ml Wasser

Salat und Minze waschen, Apfel und Birne vom Stielansatz befreien, Banane und Orange schälen und in Stücke brechen. Ingwer schälen und zwei dünne Scheiben abschneiden. Alle Zutaten in den OmniBlend geben und mit dem 90-Sekunden-Programm cremig mixen.

Einen frischen Start in den zweiten Ostertag wünscht das OmniBlend-Team!

Pretty in Pink

Frohe Ostern

Bunte Smoothies für das Osterfrühstück! Hinter der schönen roten Farbe versteckt sich Radicchio, eine Zichorienart, die besonders viele Bitterstoffe enthält. Dank Birne, Beeren und Banane schmeckt man das aber gar nicht – im Gegenteil, dieser Smoothie ist superfruchtig und frühstückstauglich, und sieht auch noch gut aus!

Radicchio Birne Beeren Banane Behälter Radicchio Birne Beeren Banane Draufsicht Tischdecke Beerenmischung Banane Birne Behälter

4 Radicchio-Blätter
1 Banane
1 Birne
1 Handvoll TK-Beeren-Mix
300 ml Wasser

Radicchio und Birne waschen, Banane schälen und in grobe Stücke brechen, Birne vierteln und vom Stielansatz befreien. Alle Zutaten in den Mixer geben und mit dem 90-Sekunden-Programm cremig mixen.

Radicchio Birne Beeren Banane Glas Tischdecke