Heute noch am Gewinnspiel teilnehmen!

Mit einem schnellen Smoothie-Rezept sag ich schon mal Danke für die vielen Einsendungen – unglaublich, wie viel Mühe sich einige von Euch gemacht haben, um Eure Lieblingsrezepte aufzubereiten.

Ihr seid echt großartig!

Bis heute abend, 24:00 Uhr, läuft unser Gewinnspiel noch, morgen wird sortiert und am Montag ziehen wir den Gewinner. Ich wünsche Euch viel Glück – und genießt diesen einfachen hellgrünen Smoothie:

eine Handvoll Salat
drei Stängel Minze
drei Stängel Basilikum
1 Kiwi, geschält und halbiert
1 Apfel
300 ml Wasser

60-90 Sekunden lang cremig mixen.

Salat Apfel Kiwi Minze Basilikum Behälter Salat Kiwi Basilikum Minze Glas

Eigentlich verwende ich ungern zwei so intensive Kräuter wie Basilikum und Minze in einem Smoothie – aber manchmal müssen ja einfach ein paar Reste verarbeitet werden, und diese Mixtur kann sich wirklich sehen (und schmecken) lassen
Füße hochlegen und genießen…

Vegan und in Rohkostqualität: Mozzarella aus dem Mixer

Das hier wird definitiv eines meiner Lieblingsrezepte: ein genialer “Mozzarella”, der aus lediglich drei Zutaten besteht und unglaublich lecker ist – in Zukunft wird es bestimmt auf jedem Geburtstagsbüffet eine vegane Tomaten-Mozzarella-Platte geben!

Das Original-Rezept stammt aus dem Blog nordischroh.com – diese Mozzarella-Variante ist eine Original-Nordischroh-Erfindung! – und ich poste die Zubereitung hier mit einer Fotostrecke, weil ich gefragt wurde, ob auch der OmniBlend für die Zubereitung geeignet ist. Um es vorwegzunehmen: Natürlich ist er das, aber wie immer, wenn die Zutaten fester sind, müsst Ihr Euren Mixer kennen und ein bisschen tricksen.

Hier sind die Zutaten:

100 g Cashewkerne
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
2 EL Flohsamenschalen gemahlen
200 ml Wasser

Cashewkerne für MozzarellaCashewkerne in ein Schälchen geben und mit Wasser bedecken. Mindestens zwei Stunden einweichen lassen.

Flohsamenschalen mahlen bzw. 2 gestrichene EL Flohsamenschalenpulver mit 200 ml Wasser verrühren und ebenfalls mindestens zwei Stunden quellen lassen.

 

 

 

Mozzarella Zutaten

Weil 2 EL Flohsamen sich mit dem OmniBlend nicht mahlen lassen (zu wenig Material :-)), habe ich versucht, sie in einer kleinen, alten KRUPS-Mühle zu mahlen, aber das Ergebnis ist nicht besonders fein geworden.

Da ich die Quelleigenschaften der Flohsamen kenne, war mir klar, dass das Rezept auch so funktionieren würde und dass lediglich die Schalenreste optisch ein wenig stören würden.

 

 

Zutaten Mozzarella im Behälter Die Cashewkerne abschütten und spülen, dann mit dem Zitronensaft und den gequollenen Flohsamen in den Mixbehälter geben.

Die Alternative (für den nächsten Versuch): bereits gemahlene Flohsamenschalen im Reformhaus kaufen – oder eine größere Menge vorab mahlen.

Die Flohsamen werden zu einer sehr festen, gallertartigen Masse, wenn sie aufgequollen sind.

Ich habe deshalb erst einmal die Pulstaste betätigt, um die Zutaten zu vermischen.

Zutaten Mozzarella im Behälter von außen

Wie erwartet, hat sich unter dem Mixgut daraufhin sehr schnell eine Blase gebildet, und die Messer drehten im Leerlauf.

Da mein 2-L-Behälter ungefähr bis zur 300ml-Markierung gefüllt war, war aber klar, dass ich die Masse mit Stößel in die Messer würden drücken können, und so habe ich die LOW-Taste gedrückt, die Cashew-Flohsamen-Masse mit dem Stößel ein wenig bewegt und nach unten gedrückt, und im nächsten Moment packten die Messer den Käse und kneteten ihn sozusagen kräftig durch.

 

veganer Mozzarella Behälter

Nach 15 bis 20 Sekunden konnte ich den Mixer schon wieder ausschalten – da sah die Masse nämlich schon ziemlich nach Mozzarella aus – mit der Einschränkung, dass die unvermahlenen Schalenreste den “Käse” mit ein paar Sprenkeln versehen hatten.  Nach diesem Mixvorgang füllt Ihr den Mozzarella in ein Schälchen um und stellt ihn für ein oder zwei Stündchen in den Kühlschrank. Damit erhält er endgültig seine schnittfeste Konsistenz und verändert sich geschmacklich noch etwas. Nach dem Kühlschrankaufenthalt schmeckt er sozusagen neutral – wie Mozzarella eben.

 

veganer Mozzarella Schale

Sorry, meine Familie hat sich so schnell über das Experiment hergemacht, dass ich keine Chance hatte, den Käse hübsch anzurichten :-).

Beim nächsten Versuch mache ich weitere Fotos, um Euch von dieser genialen Idee zu überzeugen, versprochen!

Merken

Superfood Weizengraspulver

Weizengras ist ein grünes Gras, das für seine besonders hohe Nähr- und Vitalstoffdichte bekannt ist. Gewonnen wird es aus den Keimblättern der Weizenpflanze.

Weizengras enthält Chlorophyll – den grünen Pflanzenfarbstoff, der für den Photosyntheseprozess verantwortlich ist und als besonders gesundheitsfördernd gilt: besonders die blutbildende und entzündungshemmende Wirkung werden hervorgehoben. Außerdem enthält Weizengras Eisen, pflanzliche Eiweiße (alle acht essentiellen Aminosäuren) und besonders viele Vitamine – A,C und E sowie B-Vitamine. Es absorbiert nachweislich freie Radikale und reduziert Fettzellen.

In der Gesundheits- und besonders in der Rohkostszene gilt Weizengras als Superfood und ist Bestandteil zahlreicher Therapieformen gegen verschiedene Zivilisationskrankheiten.

Weizengras kann dort, wo es nicht im örtlichen Bioladen verfügbar ist, leicht selbst angebaut werden, indem vorgekeimte Weizensamen auf Bio-Erde ausgebreitet werden. Nach 11-15 Tagen ist die Saat erntereif und kann entsaftet oder zu Smoothies verarbeitet werden.

Weizengraspulver BehälterPetersilie Apfel Banane Ingwer im Glas

Als Alternative bietet sich Weizengrassaft-Pulver an: Das Pulver wird mit stillem Wasser angerührt oder in Smoothies gegeben. Die Verarbeitung in Smoothies hat den positiven Nebeneffekt, dass der für die meisten Menschen etwas gewöhnungsbedürftige Geschmack des Grases durch die Obstzutaten abgemildert werden.

Hier eine Rezept für Weizengraseinsteiger:

2 Hände voll Spinat
1 Hand voll Rucola
1/2 Mango
1 Nektarine
1 TL Weizengraspulver
1/4 Avocado
300 ml kaltes Wasser

Zutaten waschen, Mango und Avocado schälen, Apfel vierteln und vom Stielansatz befreien. Zusammen mit dem Wasser und dem Weizengraspulver in den Mixbehälter geben und das 60-Sekunden-Programm starten.

 

OmniBlend-Gewinnspiel zur VeggieWorld!

Schickt uns ein Rezept oder ein Foto Eures Lieblings-Smoothies
und gewinnt einen OmniBlend V!!!

Wir suchen das ultimative Smoothie-Rezept!

Schickt uns ein Rezept oder ein Foto Eures Lieblings-Smoothies

– per Facebook unter facebook.com/OmniblendDeutschland
– per Mail an mitmachen@omniblend.de
– als Kommentar auf diesen Beitrag im Blog

Unter allen Einsendern verlosen wir einen JTC OmniBlend V mit 2-Liter-Behälter im Wert von 269,00 Euro.

Die Rezepte veröffentlichen wir auf unserem Blog unter der Rubrik “Crème de la crème” sowie auf unserer Facebook-Seite.

Einsendeschluss ist Donnerstag, der 30. Oktober 2014.

*Teilnahmebedingungen: http://omniblend.de/content/76-omniblend-gewinnspiel

Krasse Farbe, neuer Geschmack: Rote-Bete-Aufstrich mit Kokos und Orange

2 Knollen Rote Bete (gekocht)
1 Orange
3-4 EL Kokosöl
1 Tasse Sonnenblumenkerne
evtl. Salz und Pfeffer zum Nachwürzen

Rote Bete Orange Kokos Zutaten

Sonnenblumenkerne mit dem Kokosöl in den Mixer geben und mit der Taste LOW fein mahlen. Wenn die Messer leerlaufen, den Mixer ausschalten und das Mixgut mit einem Spatel wieder Richtung Messersystem schieben, anschließend den Mixer erneut starten.

Orange Sonnenblumenkerne Behälter

 

Rote Bete und Orange schälen, in Stücke schneiden, zu dem Sonnenblumenmus geben und mixen, bis der Brotaufstrich die gewünschte Konsistenz hat. Der Aufstrich hat einen kräftigen Eigengeschmack, deshalb ist die Zugabe von Salz und Pfeffer gar nicht unbedingt erforderlich. Wer es dennoch mag, kann ein wenig nachwürzen.

 

 

 

Mit einem Spatel aus dem Mixbehälter nehmen und in Schraubgläsern im Kühlschrank aufbewahren.

Rote Bete Aufstrich Glas DraufsichtRote Bete Aufstrick Gläser

Zum Reinigen warmes Wasser und etwas Handspülmittel in den Behälter geben und auf Geschwindigkeitsstufe HIGH mixen, bis sich die groben Rückstände des Mixabenteuers aufgelöst haben. Anschließend mit einem Schwamm, warmem Wasser und Spülmittel von Hand spülen, mit klarem Wasser nachspülen und abtrocknen.

Rote Bete Behälter reinigen 1Rote Bete Behälter reinigen 2

 

VeggieWorld in Düsseldorf

Die nächste Messe steht an: Wir stellen auf der VeggieWorld in Düsseldorf aus!
Ob in diesem Jahr die magische 10.000 geknackt wird? Schon im letzten Jahr waren mehr als 8000 Besucher auf der Messe, um sich über das Thema “veganer und vegetarischer Lebenstil” zu informieren und auszutauschen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm und 80 Aussteller, die Lebensmittel, Kleidung und Kosmetik ohne tierische Inhaltsstoffe präsentieren und biologische Fair-Trade-Produkte und Rohkostzutaten anbieten.

Falls Ihr also in der Nähe wohnt: Macht doch am 25./26. Oktober mal einen Ausflug nach Düsseldorf – das Städtchen ist ohnehin immer mal wieder eine Reise wert…
http://duesseldorf.veggieworld.de/de/aussteller/1921/naassan-com-gmbh
(Tagesticket 8 EUR oder vorab online 6 EUR)

PS: Ein OmniBlend-Gewinnspiel wird es auch geben 😉

Prickelnder Smoothiespaß

Traut Euch! Zieht die Gummihandschuhe über, geht raus in den Garten und pflückt eine gute Handvoll Brennnesseln! Zusammen mit zwei Äpfeln (Stielansatz entfernen), einer halben Zitrone (gründlich geschält) und einem Stück Avocado (ca. 1/4, ebenfalls geschält) mixt Ihr Euch in Sekundenschnelle einen prickelnden, frischen Smoothie! Wer weniger mutig ist, kann für den Anfang nur ein paar Blätter Brennnessel verwenden und stattdessen noch eine Handvoll Spinat in den Mixer werfen.

Mehr zum Thema Brennnesseln findet Ihr hier: http://omniblend.de/blog/tag-1-brennessel-vs-birne/

Was Grünes für´s Büro

Ein perfekter Büro-Smoothie für den letzten Arbeitstag dieser Woche: Eine Mischung aus Petersilie, Apfel, Banane und Ingwer.

Die Petersilie enthält so viele Antioxidantien, dass die aggressiven Sauerstoffmoleküle (freie Radikale), mit denen die Oxidation in Gang gesetzt wird, neutralisiert werden. Das heißt: Der Smoothie behält seine wunderbare dunkelgrüne Farbe (obwohl Äpfel verwendet werden) – und gleichzeitig bleiben die Vitalstoffe in fast unverminderter Konzentration erhalten.

Bis zu drei Tage kann ein Grüner Smoothie im Kühlschrank aufbewahrt werden, ohne dass die Phytovitalstoffe nennenswert  verloren gehen – aber um ehrlich zu sein, hält er ja meistens gar nicht so lange, sondern ist spätestens nachmittags Geschichte:

Petersilie Apfel Banane Ingwer im Glas

Die eine Hälfte tritt morgens im Schraubglas den Weg ins Büro an und wird zur Pause statt Kaffee getrunken, die andere Hälfte ist die perfekte Belohnung zum Feierabend.

Hier ist das Rezept:

1 große Handvoll Petersilie
2 grüne Äpfel
1 Banane, eventuell eingefrorene Stücke
1 Scheibe Ingwer

Petersilie Apfel Banane Ingwer BehälterPetersilie Apfel Banane Ingwer

Petersilie waschen, Äpfel vierteln und Stielansatz entfernen, Banane schälen und in Stücke brechen. Ingwer schälen. Alle Zutaten in den Mixer geben und mit Taste High cremig mixen.

Grüne Smoothies – neues Buch von Hickisch und Guth

Ein neues Buch der Erfolgsautoren Burkhard Hickisch und Dr. med. Christian Guth ist in der Reihe “Ratgeber Gesundheit” von GU erschienen:

Im ersten Teil des Buches finden Sie alle Informationen über Grüne Smoothies, ihre Entstehung und ihren gesundheitlichen Nutzen sowie über die Bedeutung des Chlorophylls.
Zutatenlisten und Basiswissen inclusive passender Rezepte erleichtern auch Anfängern den Einstieg in die Materie. Das Besondere daran: Die Menge an Zutaten ist überschaubar, und die Aussage, die dahinter steckt, ist klar: Weniger ist oft mehr – denn auch das Geschmackserlebnis spielt natürlich eine Rolle, und gerade in Smoothies lassen sich bei mehr als fünf Zutaten oft keine Geschmacksnuancen mehr erkennen.
In der zweiten Hälfte des Buches wechseln Abschnitte über Zutaten, die für Neulinge etwas ungewöhnlich wirken – z.B. Matcha, Moringa oder Spirulina, mit dazu passenden, aber etwas komplexeren Rezepten ab. Das heißt, dass auch “Könner” noch Neues entdecken können.
Ein siebentägige Entlastungs- und Entgiftungskur sowie Rezepte, mit denen gezielt Beschwerden gelindert werden können, runden das Buch ab und erklären, dass (und wie) Smoothies tatsächlich auch therapeutisch genutzt werden können.

Hickisch Grüne Smoothies

Fazit:
Eine tolle Neuerscheinung, die natürlich auf den vorangegangenen Titeln aufbaut, aber nun mehr in die Tiefe geht und viel Hintergrundwissen bündelt.

Sowohl für Anfänger geeignet als auch für Geübte, die sich noch intensiver mit den Themen Gesundheit und Grüne Smoothies beschäftigen wollen oder Smoothies gezielt therapeutisch einsetzen möchten.

Burkhard Hickisch, Dr. med. Christian Guth
Grüne Smoothies – Die gesunde Mini-Mahlzeit aus dem Mixer
GU Ratgeber Gesundheit
ISBN 978-3-8338-4036-4
EUR 12,99